Mein Lieblingsprodukt: Das Sonnenglas

Man nehme ein Einmachglas, füge Solarzellen und Sonnenenergie hinzu et voilà – ein Sonnenglas entsteht. Die Idee ist ebenso simpel wie genial. Das Sonnenglas ist nachhaltig, recyclebar, Fair-Trade zertifiziert und Lebensgrundlage für 64 Menschen sowie deren Familien. Für unsere Blogautorin Marina deshalb ein Must-have auf der ganzen Linie und eines ihrer absoluten Lieblingsprodukte, das sie euch heute vorstellen möchte.
Sonnenglas

(Foto: © Sonnenglas.net)

Solarlampe im Einmachglas

In Südafrika entstehen unter fairen Arbeitsbedingungen und größtenteils in Handarbeit ganz besondere Solargläser: Untertags speichern sie Energie, in der Nacht wird diese in Form von Licht wieder abgegeben. Die Sonnengläser bestehen zu 100 % aus recycelbarem Glas und grüner Technologie. Gespeichert wird das Licht über Solarzellen auf der Oberseite des Deckels. Und wenn die Sonne mal nicht scheint, findet ihr einen Mini-USB-Anschluss auf der Unterseite, mit dem ihr das Einmachglas auch via Stromkabel aufladen könnt.

Das Sonnenglas ist nach individuellem Gusto dekorier- und wieder umdekorierbar.
Steine, Stoffpflanzen, Kuscheltiere, Fotos, Sand, Figuren, Muscheln, getrocknete Früchte – was das Herz begehrt. Nur mit Flüssigkeit wäre ich – ohne nötige Abdichtung der Technik – vorsichtig. Ich mag es eher minimalistisch: Mein Sonnenglas ziert ein kleiner Dekobaum.

Ihr  könnt das Sonnenglas hinstellen oder aufhängen und innen wie außen benutzen. Es ist nämlich wasserdicht. Das Licht ist weich und dennoch kräftig. Es eignet sich sehr gut zum Lesen und macht sich sehr hübsch als Nachtlicht, im Garten oder auf dem Balkon.

Sonnenglas ©animal.fair

(Foto: Marina Providakis)

Zu kaufen gibt es die Sonnengläser online oder in ausgewählten Geschäften, wie im Weltladen!

Ein Artikel von Marina