Infothek Heimtextilien & Möbel

Infothek Heimtextilien & Möbel

Darauf kommtʼs an bei Heimtextilien & Möbeln

Die konventionelle Textilindustrie basiert weitgehend auf der rücksichtslosen Ausbeutung von Menschen, Tieren und Natur. Dabei geht es auch um Matratzen, Decken, Pölster, Bettwäsche und Frotteewaren, Teppiche, Strickgarne und Meterware. Der Großteil der in heimischen Geschäften gekauften Produkte stammt aus anderen Regionen der Welt. Die Frage stellt sich auch bei vielen Möbelstücken? Woher stammt das Holz, mit welchen Farben wurde lackiert? Wo wurde das Möbel hergestellt und unter welchen Arbeitsbedingungen?

Fragen, die die Industrie selten und ungern beantwortet. Die Firmen im Ethischen Einkaufsführer liefern Antworten. Und wir haben auch ein paar Tipps, auf was du konkret achten solltest.

Weiterlesen

Wald Wissen

Gütesiegel für nachhaltiges Holz

Gütesiegel garantieren, dass bei der Waldbewirtschaftung sowohl Umwelt- als auch Sozialstandards eingehalten werden und das Ökosystem Wald geschont wird.

Wissen

Tierqual in unseren Heimtextilien

Daunen, Wolle, Leder und konventionelle Baumwolle - das sind gängige Materialien in unseren Wohnungen. Doch die kuschelig weichen Textilien haben eine blutige Geschichte.

Wissen

Cruelty-free Home

Herzerwärmend und kuschelweich sind die tierleidfreien Materialien für Daheim: die Pflanzendaune Kapok in Decken und Pölstern oder Bettwäsche und Handtücher aus Biobaumwolle.

Hanf WissenWissenWissen

Warenkunde nachhaltiger Textilien

Ob Baumwolle, Hanf, Bambus oder Kapok, ob Ramie, Soja, Brennessel, Leinen oder Recyclingmaterialien – es gibt jede Menge tierfreundliche Textilstoffe.

bunte Kleidung WissenWissenWissen

Gütesiegel für Eco Fashion und Bio-Heimtextilien

Wie erkenne ich echte Eco Fashion? Ist Bio-Heimtextilien zu trauen? Orientierung und Sicherheit bieten vor allem zwei Gütesiegel: GOTS und Naturttextil IVN zertifiziert BEST.

Schafe WissenWissenWissen

Die blutige Spur der Wolle

Der überwiegende Teil von Pullovern, Wollmänteln, Strickgarnen, Wolldecken usw. ist mit Intensivhaltung und größten Qualen für die Schafe (Mulesing) verbunden.

WissenWissenWissen

Die blutige Spur der Daunen

Wer erfährt, was für einer grauenhaften Tortur die Gänse beim Lebendrupf unterzogen werden, dem wird in seiner Daunenjacke oder unter der Decke wahrscheinlich recht kalt werden.

WissenWissenWissen

Leid und Leder

Die blutige Spur von Lederschuhen, -taschen, Ledermöbeln und -autositzen führt in den Amazonas, nach Indien, Bangladesch oder China. Was Tieren auf den Transporten und in den Schlachthöfen angetan wird, ist unbeschreiblich.

Gerberei Leder WissenWissenWissen

Leder – weder natürlich noch fair

Leder ist kein Naturprodukt! Giftige Chemikalien werden beim Gerben eingesetzt. Die Fabriken sind meist in Entwicklungsländern: ausbeuterische Arbeitsverhältnisse und Umweltverschmutzung inklusive.

Wolle TippTippTipp

Was ist Vegetarierwolle?

Wer auf Wolle nicht verzichten will, kann auf ein paar Dinge, wie z.B. die genaue Herkunftsbezeichnung achten, um Tierleid so gering wie möglich zu halten.

Möbel alt Tipp

Vintage-Möbel

Möbelstücken ein zweites, drittes usw. Leben einzuhauchen spart Ressourcen, verringert Tierleid, und fördert keine ausbeuterischen Arbeitsverhältnisse.

Container WissenWissenWissenWissen

Der globale Teufelskreis

Es ist höchste Zeit zu erkennen, dass die globale Wirtschaft und ethisches Verhalten kein Widerspruch sein müssen und es auch nicht sein dürfen.