Gurken-Chia-Aufstrich mit Meerrettich

Wer kennt es nicht: Die Aufstriche aus dem Supermarkt schmecken doch alle irgendwie ähnlich. Die Rezepte von Sabine Schlimm bringen wieder Abwechslung auf den Tisch! 22 leichte Rezepte, für die nur wenige einfache Zutaten benötigt werden: frisches Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse. Wir präsentieren euch heute den erfrischenden Gurken-Chia-Aufstrich mit Meerrettich.

(Foto: © Coco Lang, Gräfe und Unzer Verlag)

Gurken-Chia-Aufstrich mit Meerrettich

Für 1 Glas (350 ml Inhalt) | Zubereitung: ca. 15 Min. | Quellzeit: ca. 30 Min.
Pro Portion (ca. 30 g) ca. 20 kcal, 1 g EW, 1 g F, 1 g KH

Zutaten

  • 1 Minigurke (ersatzweise 1 Stück Salatgurke, ca. 15 cm lang)
  • 200 g Seidentofu
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 TL frisch geriebener Meerrettich (nach Belieben mehr; ersatzweise 1 TL Meerrettich aus dem Glas)
  • 2 Stängel Dill
  • 2 EL Chiasamen (Reformhaus oder Bioladen)
  • Salz | Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Gurke waschen, die Enden abschneiden und die Gurke längs halbieren. Die Kerne und etwas Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herausschaben und in einen hohen Rührbecher geben. Seidentofu, Apfelessig und Meerrettich dazugeben und alles mit dem Pürierstab pürieren.
  2. Die übrig gebliebenen Gurkenstücke samt Schale fein würfeln. Den Dill waschen und trocken schütteln. Die Spitzen abzupfen und hacken. Gurkenwürfel und Dill mit den Chiasamen in die Tofumischung einrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Chiasamen mindestens 30 Min. quellen lassen. Den Aufstrich, falls nötig, vor dem Servieren noch einmal nachsalzen.

Kann ich auch normalen Tofu nehmen? Nein! Denn Seidentofu ist viel weicher als der schnittfeste Naturtofu. Wenn Sie keinen bekommen, verwenden Sie lieber ungesüßten Sojaghurt. Oder Sie pürieren einfach zusätzlich 200 g geschälte Salatgurke mit.

Vegane Brotaufstriche: 22 x dick aufgetragen

Hier erwarten euch ungewöhnliche, überraschende Kombinationen bis klassische Rezepte inkl. Nährwertangaben, wie z.B. Zwiebelschmalz mit Backpflaumen, Avocado-Kokos-Aufstrich, Rote-Bete-Creme mit Kreuzkümmel, Kartoffel-Liptauer, Erdnuss-Süßkartoffel-Aufstrich oder Minziger Mais-Linsen-Aufstrich. Im Serviceteil finden sich Aufbewahrungstipps, Hinweise zu Gewürzen und Kräutern sowie weitere Ideen zur Verwendung von Aufstrichen wie z.B. als Basis für Pasta-Gerichte oder Dips.

Sabine Schlimm: Vegane Brotaufstriche: 22 x dick aufgetragen (GU Just Cooking)
Gräfe & Unzer Verlag 2016. ISBN 978-3-8338-5020-2. 5,20 €

(Foto: © Coco Lang, Gräfe und Unzer Verlag)

Ein Artikel von Luise