Infothek Wissen

Flugzeug Pestizide WissenWissen

Tierqual in unserer Kleidung

Die wenigsten wissen, was für grausame Praktiken in der Wollindustrie herrschen. Tierleid steckt aber auch in konventioneller Baumwoll-Kleidung: Dünger, Pestizide, Farben und andere Chemikalien wurden in grausamen Tierversuchen getestet.

Baumwolle WissenWissen

Cruelty-free Eco Fashion

Kehren wir der konventionellen Modebranche, der Tierausbeutung, unfairen Arbeitsbedingungen und ökologischer Belastung den Rücken. Eco Fashion aus pflanzlichen Fasern ist nicht nur chic, sondern trägt sich auch so angenehm... wegen des guten Gewissens ;-)

Hanf WissenWissenWissen

Warenkunde nachhaltiger Textilien

Ob Baumwolle, Hanf, Bambus oder Kapok, ob Ramie, Soja, Brennessel, Leinen oder Recyclingmaterialien – es gibt jede Menge tierfreundliche Textilstoffe.

bunte Kleidung WissenWissenWissen

Gütesiegel für Eco Fashion und Bio-Heimtextilien

Wie erkenne ich echte Eco Fashion? Ist Bio-Heimtextilien zu trauen? Orientierung und Sicherheit bieten vor allem zwei Gütesiegel: GOTS und Naturttextil IVN zertifiziert BEST.

Schafe WissenWissenWissen

Die blutige Spur der Wolle

Der überwiegende Teil von Pullovern, Wollmänteln, Strickgarnen, Wolldecken usw. ist mit Intensivhaltung und größten Qualen für die Schafe (Mulesing) verbunden.

Angorakaninchen WissenWissen

Von Angora bis Mohair

Gibt es "bessere" Wolle, die wir empfehlen können? Wolle, deren Gewinnung als tierfreundlich bezeichnet werden kann? Angora, Mohair und Co. sind es nicht...

WissenWissenWissen

Die blutige Spur der Daunen

Wer erfährt, was für einer grauenhaften Tortur die Gänse beim Lebendrupf unterzogen werden, dem wird in seiner Daunenjacke oder unter der Decke wahrscheinlich recht kalt werden.

Pelzfarm Nerze Wissen

Pelz

Das steckt hinter Pelz: Füchse, Nerze, Kaninchen oder Persianer eingepfercht in Minikäfigen, der Boden aus Gitter, wo ihre Pfoten keinen Halt finden.

Seide Wissen

Seide

Die meisten von uns sind sich überhaupt nicht bewusst, wie viel Grausamkeit hinter der Seide steckt: Die Raupen werden in ihren Kokons gekocht und getötet.

WissenWissenWissen

Leid und Leder

Die blutige Spur von Lederschuhen, -taschen, Ledermöbeln und -autositzen führt in den Amazonas, nach Indien, Bangladesch oder China. Was Tieren auf den Transporten und in den Schlachthöfen angetan wird, ist unbeschreiblich.

Gerberei Leder WissenWissenWissen

Leder – weder natürlich noch fair

Leder ist kein Naturprodukt! Giftige Chemikalien werden beim Gerben eingesetzt. Die Fabriken sind meist in Entwicklungsländern: ausbeuterische Arbeitsverhältnisse und Umweltverschmutzung inklusive.

Kaninchen WissenWissenWissenWissenWissen

Tierversuche – das tun wir ihnen an

Tierversuche haben immer Gesichter: v.a. Mäuse und Ratten werden für die qualvollen Experimente herangezogen, aber auch Kaninchen, Hunde und Katzen.

Chemikalien WissenWissen

Tierversuche für Mode

Viele Textilfarben und andere chemische Stoffe, mit denen Textilien behandelt werden (Anti-Knittermittel usw.) wurden und werden an Tieren getestet.

Labor Forschung WissenWissenWissenWissenWissen

Tierversuche – Zahlen, Daten, Fakten

Weltweit werden jedes Jahr mehr als 115 Millionen Tiere in Tierversuchen getötet. Die Dunkelziffer dürfte aber ein Vielfaches betragen.

WissenWissenWissenWissen

Tierversuche – die Alternativen

Ob Petrischale oder Reagenzglas, Simulation am Computer oder künstliches Modell – es gibt bereits zahlreiche Methoden, die Tierversuche überflüssig machen.

Chemie WissenWissen

REACH – größte Vergiftungsaktion aller Zeiten

Bis 2018 werden bis zu 54 Millionen Tiere in Tierversuchen veräzt, vergast und vergiftet werden. Verantwortlich dafür ist die EU-Chemikalienverordnung REACH.

PET-Flaschen Recycling WissenWissen

Kunstfaser oder Naturmaterial

Hochwertige Kunstfasern können in der Produktion umweltfreundlicher sein und einen kleineren ökologischen Fußabdruck haben als sogenannte Naturmaterialien.

Container WissenWissenWissenWissen

Der globale Teufelskreis

Es ist höchste Zeit zu erkennen, dass die globale Wirtschaft und ethisches Verhalten kein Widerspruch sein müssen und es auch nicht sein dürfen.