,

Schulbücher, natürlich eingebunden

Wer erinnert sich an die Blasen, die beim Bekleben der Schulbücher mit dieser Selbstklebe-Folie einfach nicht mehr rauszudrücken waren? Damals war Plastik noch kein Problem für uns. Heute ist das anders: Wir zeigen euch, wie Schulbücher nachhaltig geschützt werden.
Bücher einbinden

(Foto: © Sandra Obermair)

So lebt das Schulbuch am besten: Pur

Zwei Schulkinder + unsere eigenen Erinnerungen an die Schulbücher = ergibt viele eingebundene Bücher. Heute finde ich: Die Lernbücher sind so gut gemacht, sie brauchen meist gar keinen weiteren Schutzeinband. Wir haben etliche der Schulbücher heute noch im Regal stehen, ganz ohne Einband – und immer noch einsatzfähig. Sogar „Eselsohren“ suchen wir vergebens. Sollten doch Ecken umknicken, können mit Geschenkpapier-Resten nette Eckenschoner aufgeklebt werden.

Bücher einbinden

Obwohl sie sehr oft in die Schultasche hineingestopft und daheim herumgekugelt sind: Die hochwertigen Schulbücher halten heute auch sehr gut ohne jeglichen Zusatzeinband. (Foto: © Sandra Obermair)

Altes Papier für junge SchülerInnen

Upcycling ist auch beim Schulbuch-Einbinden eine gute Idee. Ob alte Zeitungen oder Geschenkspapier, damit können die Lernbücher individuell und oft auch inhaltlich passend eingepackt werden.

Zum Beispiel kleidet die Zeitung aus dem Urlaub in Spanien oder England die Sprachbücher passend ein. Nach dem Schuljahr kann das Papier oft sogar wieder abgenommen und ein drittes Mal verwendet werden.

Beim Einbinden mit (Geschenks-)Papier am besten eine Seite umschlagen und festkleben, das Buch zuklappen und das Papier für den Buchrücken einschneiden. Nicht zu eng binden, sonst spannt´s beim Aufschlagen.

Bücher einbinden

Thematisch passende Zeitungs-Seiten eignen sich gut als Bucheinbände, das dünne Papier nimmt kaum Platz weg im ohnehin oft prall gefüllten Schulrucksack. (Foto: © Sandra Obermair)

Aber auch Comics, Zeitschriften oder alte Buchseiten sind ein hübscher, oft thematisch passender Schulbuch-Einband. Wer keine eigenen Hefte und Bücher zerschneiden mag, stöbert am besten in einem der vielen offenen Bücherschränke oder auf Flohmärkten.

Kuschelige Stoff-Einbände

Für ein angenehmes Tast-Erlebnis sorgen Bucheinbände aus Stoffresten. Man kann natürlich auch zu klein gewordene Lieblingsteile zurechtschneiden, so kommt Persönlichkeit in die Schultasche. Die Stoffreste können mit Flüssigkleber fixiert werden. Belastbarer ist es, die Stoffe zusammenzunähen. Infos rund um Klebstoffe & Co. findet Ihr auf unserer Homepage.

Bücher einbinden

Ob Stoff- oder Papiereinband: Mit lustigen Sprüchen, kleinen Zeichnungen oder ausgeschnittenen Fotos werden die Bücher individuell verziert. (Foto: © Sandra Obermair)

Heftschoner mal am Buch

Gut eigenen sich auch Heftschoner – hier gibt es schon viele hübsche Varianten aus Papier, oder die früher verwendeten aus Kunststoff. Der Vorteil ist, dass sie über mehrere Jahre verwendet werden können.

Einige Papierfachgeschäfte bieten einen maßgefertigten, günstigen Einband-Service an: Plastik-Hüllen werden genau passend ans Schulbuch gemacht. Besonders wenn die Formate irgendwo zwischen A4 und A5 sind. Ein Vorteil ist: Die Hüllen können jahrelang verwendet werden.

Bücher einbinden

Bei A4 Schulbüchern passen meistens Heftschoner. (Foto: © Sandra Obermair)

Kreativ sind Hüllen, die die Kinder mit netten Fotos, Bildern aus Zeitschriften oder selbstgemalten Zeichnungen schmücken. Man kann die Papierhüllen auch in der Familie und im Freundeskreis durchgeben und jeder schreibt dem Schulkind liebe Worte, lustige Zeichnungen etc. drauf. Hier empfehlen sich dann manchmal Kunststoff-Heftschoner, damit die Kunstwerke das Schuljahr gut überstehen.

Klebefolien: Unnötiger Plastikmüll

Selbstklebefolien und Kunststoff-Bögen sind für Schulbücher keine guten Partner. Die Bücher sind in der Regel ein Jahr lang im Einsatz. Danach wandern die Bücher oft ins Altpapier. Die mit Folie dagegen ist Kunststoff-Müll und wurde nur kurze Zeit verwendet.

Wer also die Schulbücher zusätzlich schützen möchte, ist mit Einbänden aus Papier oder Stoff sehr gut beraten. Ideal bleibt das Buch so wie es ist: Die starken Buch-Umschläge werden dieses Schuljahr sicher gut überstehen.

Bücher einbinden

animal.fair wünscht allen Schulkindern ein gutes neues Schuljahr! (Foto: © Sandra Obermair)

Artikel teilen:

Profilbild

Ein Artikel von Sandra