Trennung von Kalb und Kuh

Der folgende Film wurde uns freundlicherweise von Atar Ofek, Animal-tv.org zur Verfügung gestellt. Gedreht wurde er in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Israel.

Diese Szenen spielen sich so oder so ähnlich in jedem Milchkuh-Betrieb ab.
Video ansehen: Trennung von Kalb und Mutterkuh

 

 

Und im französischen Fernsehen lief diese Dokumentation:

[youtube IzOjqeKdYn8]

 

Info:
Laut Statistik Austria wurden in Österreich 2009 (aktuellste Zählung) rund 532.000 Milchkühe gehalten. Jede Kuh lieferte im Durchschnitt pro Jahr 6068kg Milch. Insgesamt gaben die Kühe 3.230.000 Tonnen Muttermilch (Rohmilch). Fast 84% der Milch wurde zur Erzeugung von Milchprodukten verwendet.

2009 wurden in Österreich 80.200 Kälber geschlachtet.
298.000 Jungrinder (Fleisch und Milchrassen) wurden geschlachtet, 198.000 Kühe und 94.500 Kalbinnen (Kühe vor der ersten Geburt) und 29.900 Ochsen.
Insgesamt sind das 700.200 Tiere.

Ernährungsverhalten der Österreicher 2009:
Kuhmilch und Milchprodukte: 125,6 kg pro Kopf
Fleisch: 100,0 kg pro Kopf (davon Rind und Kalb: 12,3 kg)

Milchkälber werden mit 4-6 Monaten geschlachtet.
Jungrinder werden mit 10-12 Monaten geschlachtet.
Kalbinnen werden mit 14-20 Monaten geschlachtet.
Ochsen werden in der Regel mit 22-30 Monaten geschlachtet.
Milchkühe werden i.d.R. mit 4-5 Jahren geschlachtet.
Die natürliche Lebenserwartung von Rindern beträgt etwa  20 Jahre.

Profilbild

Ein Artikel von Petra

3 Kommentare

  • Petra sagt:

    Lieber Schurl!

    Wenn du unseren Text vom Vortag liest und dir dein von dir vorgeschlagenes Video genau anschaust und -hörst, wird dir nicht entgehen, dass im Video die Rede von Mutterkuhhaltung in der Fleischproduktion ist. Nur bei Fleischrassen KÖNNEN die Kälber bei der Mutter bleiben. In der Milchwirtschaft: NIE. Und auch bei Fleischrassen gibt es die Mutterkuhhaltung nur unter freundlichen Bedingungen. Welche Quelle hast du für die 40% Mutterkuhhaltung?
    Liebe Grüße, Petra (animal.fair)

  • Schurl84 sagt:

    Das im Agrar bereich nicht alles toll läuft kann wohl keiner verschweigen, aber das es was Fleisch anbelangt, auch anders geht beweist dieses Video— http://www.youtube.com/watch?v=eWyTZw3a3is&NR=1
    und in Österreich sind über 40% der Kühe bereits Mutterkühe in dieser Art.

  • Dieses Video macht mich sehr traurig!