,

Veganes Café und Bioladen im Ländle: Frida öffnet seine Türen

Übermorgen eröffnet im Zentrum von Vorarlberg, in Hohenems, das Frida – Bioladen und Café mit großem veganen Angebot: Ob Frühstück, Snack und Mittagstisch, oder Kaffee und Kuchen am Nachmittag. Der Bioladen wiederum punktet mit Produkten aus der Region sowie ausgeklügelten Spendersystemen, um Plastikmüll zu vermeiden.

© Frida1

Frauenpower hoch drei

Hinter der Idee und dem Konzept – und demnächst hinter Theke, Töpfen und Pfannen stehen zwei Cousinen, Daniela Eiterer und Heike Ausserer, sowie deren Freundin Lisa Wimmer. Sie wollen mit dem Frida einen Wohlfühlort für Konsum mit gutem Gewissen schaffen und ein Einkaufserlebnis bieten, das zu einem bewussten Lebensstil motiviert. Und in der Tat lädt das mitten in der Altstadt gelegene Lokal zum Verweilen ein. Nachhaltiges Einkaufen lässt sich hier mit einer gemütlichen Tasse Tee, veganem Kuchen, einem Snack oder Mittagstisch verbinden. Ein Ort zum Entschleunigen: im Café liegen Bücher und Zeitschriften zum Schmökern auf. Und ab der warmen Jahreszeit können es sich die Gäste dann auch im Gastgarten im Innenhof gemütlich machen.

© FridaVerwirklicht werden konnte Frida auch mit dem Geld, das über eine Crowdfunding-Plattform gesammelt wurde – mit Erfolg. Das Ziel, kleine und regionale Wirtschaftsbetriebe zu fördern sowie Ressourcen zu schonen und Plastikmüll zu vermeiden, hat viele überzeugt. Auch beim Mobiliar haben die jungen Betreiberinnen darauf geachtet. Die Einrichtung ist überwiegend aus recycelten Materialen und ausgedienten Stücken. Ressourcenschonung setzt sich beim Einkauf fort: An den Wänden sind Spendersysteme angebracht. Kunden und Kundinnen können eigene Gläser und Flaschen mitbringen oder diese leihen und selbst befüllen.

Pflanzlich, biologisch, fair und weitgehend unverpackt

Die Lebensmittel sind alle biologisch und stammen bevorzugt aus der Region. Das vegetarisch-vegane Sortiment bietet frisches Obst und Gemüse, Kräuter und Brötchen sowie Alternative zu Käse- und Milchprodukten. Trockenprodukte, wie Linsen oder Getreide können selber abgefüllt werden, Das bietet auch den Vorteil, nur die gewünschte Menge zu erhalten.

© Frida2

Das Café lädt je nach Tageszeit zu einem reichhaltigen Frühstück, deftigen Eintöpfen und Suppen der 5-Elemente-Küche, Snacks oder Kaffee, Tee (etwa aus dem Allgäu) und Kuchen ein. Die Gerichte sind alle vegan, nur bei den Mehlspeisen wird es vegetarische und vegane Varianten geben. Warmes Essen wird übrigens nicht nur zu Mittag, sondern durchgehend angeboten und das Frühstück wird es auch für Langschläfer geben.

Eröffnung

Sonntag, 1. März, 9–18h. Es werden Smoothies und ausgewählte Kostproben gereicht.

Frida Bioladen und Café
6845 Hohenems: Marktstraße 28, (tel. 0650 2711125) offen: Mo,Di,Do–Sa 8:30–18h, So 9–12h
www.frida-bio.at

Profilbild

Ein Artikel von Petra