Mein Lieblingsprodukt: Der klammerlose Hefter

Eine tolle Möglichkeit, Metall-Müll einzusparen, ist der klammerlose Hefter. Dieses wunderbare Gerät heftet Papier durch das Ausstanzen und Durchfädeln von Papierstreifen. Das passiert ganz schnell und einfach durch Drücken des kleinen Gerätes. Vorbei die Zeiten, in denen Nachfüll-Klammern für den Hefter gekauft werden mussten. Auch beim Recycling ist das Papier ohne Metall besser verwertbar. 
klammerloser Hefter

(Foto: © Sandra Obermair)

Heftklammern sind meist aus Stahldraht, oft verzinkt, oder aus Aluminium. Diese Rohstoffe können getrost eingespart werden, denn der klammerlose Hefter hält Papiere ganz ohne Metall zusammen. Je nach Modell können fünf bis zehn Blatt Papier zusammengeheftet werden. Generell ist die Klammerung zwar nicht so fest wie mit den Metallklammern (starker Zug kann die Verflechtung wieder lösen), aber sehr oft braucht es keine so starke Klammer und die Stärke der Verbindung reicht für viele Zwecke wunderbar.

Interessant ist diese Art zu heften demnach auch für den Handel: Etliche Kassenzettel werden beispielsweise mit dem Bankomatbeleg zusammengeheftet. Metallklammern wandern hier oft direkt ins Altpapier. Eine unnötige Ressourcen-Verschwendung.

klammerloser Hefter

Neben den vielen praktischen Vorteilen finde ich die Verflechtung der Papiere durch einfaches Drücken einfach faszinierend. (Foto: © Sandra Obermair)

Auch beim Basteln ist das tackerfreie Heften von Vorteil: Die Verletzungsgefahr durch die spitzen Enden der Metallklammern fällt weg. Toll beim Werken mit Kindern oder Samtpfoten. Auch das Gewicht des gehefteten Papiers ist geringer, da keine Klammern dazukommen. Und in Büros ist das Vernichten von Akten unkomplizierter, weil keine Metallklammern aus den Dokumenten gelöst werden müssen.

klammerloser Hefter

Auch beim Verpacken von Geschenken ein sehr praktischer Helfer. Klammerlos geheftet kann das Klebeband eingespart werden. (Foto: © Sandra Obermair)

Es gibt verschiedene Modelle der klammerlosen Hefter am Markt. Mein persönliches Modell ist von der Firma moses. Tolle Geräte kommen aus Japan, wie von der Firma Kokuyo Harinacs. Den in japanischen Haushalten, wo das Falten von Papier ja Tradition hat, ist das metallfreie Heften schon länger üblich.

Die Autorin hat das Produkt selbst bezahlt. Wir erhalten kein Geld für diese Besprechung.

Ein Artikel von Sandra