Wir verlosen „Rohgenuss“, das neue Rohkostbuch von Michaela Russmann

Eine der Qualitäten ihrer Küche und ihrer Rezepte stellt Michaela Russmann mit ihrem neuen Rohkostbuch wieder einmal unter Beweis: Unkompliziertheit. Die Zutaten sind leicht erhältlich, die Küchenutensilien ebenso, und die Zutaten Liebe und Leidenschaft lassen sich an den mehr als 100 kreativen Rezepten erkennen. „Rohgenuss. Wenn die Küche kalt bleibt“ ist ein Buch, das auch und besonders für Rohkostanfänger einen idealen Einstieg in ein neues Ernährungsuniversum darstellt.

rohgenuss

Die Autorin unserer beliebten Blog-Reihe „Gemüse  des Monats“ zeigt mit ihren Rohkostrezepten, wie einfach und mit wenigen Lebensmitteln sich köstliche Speisen zaubern lassen. Raffiniert eingesetzte Zutaten wie Granatapfelkerne oder Zedernnüsse sind dabei sozusagen das Salz in der Suppe. Aber auch spannende und ungewöhnliche Kombinationen machen neugierig: Rote-Rüben-Ravioli mit Pilzfülle an einer Orangen-Majoran-Vinaigrette etwa, Walnusspastete mit Tomaten oder bunte Rohkostmaki.

SchokowürfelEine Klasse für sich sind die Desserts. Bei der saftigen Mohn-Apfel-Torte, den Zitronen-Gojipralinen oder spätestens beim Karottenkuchen mit Zitronenfrischkäse läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Einzigartig und von herausragender Qualität sind die Fotos von Michaelas Mann Jochen Russmann. Mit viel Liebe zum Detail werden die Gerichte präsentiert. Schön sind auch die Zutatenfotos auf den Rezeptseiten, auf denen immer eine oder zwei der verarbeiteten Obst- oder Gemüsesorten im Fokus stehen. Das Auge darf und soll mitessen. Das Team Russmann zeigt, wie einladend rohköstliche Speisen angerichtet sein können.

Wen die Rezepte überzeugen, der wird sich vielleicht schnell die relativ günstigen Utensilien Spiralschneider und Vorspeisenring besorgen. Andere, in der Rohkostszene weit verbreitete und wesentlich teurere Gerätschaften wie Dörrapparat oder Hochleistungsmixer sind nicht vonnöten.

Eingeteilt ist das Buch in Vor-, Haupt- und Nachspeisen und dem nützlichen Kapitel „Dies und Das“, das vom Tomatenrelish über eine Rote-Thai-Currysauce bis zum Sonnenblumen-Zaziki mit Minze noch so manches Küchengeheimnis verrät.

Cremige Spinat-Tomaten-TarteDie engagierte und umtriebige Mittdreißigerin legt mit Rohgenuss ihr bereits sechstes Kochbuch vor. Sie ist Mitinhaberin der BioWerkstatt im 1. Bezirk in Wien, wo sie unter der Woche für ihre Gäste täglich einen frischen Mittagstisch kocht. Daneben bietet das BioBistro eine große Salatbar,  Säfte und hausgemachte Mehlspeisen. Auf Vorbestellung serviert Russmann auch ein Rohkost-Frühstück oder ein rohköstliches Mittagsmenü. Und wer schon mal dort ist, kann im angeschlossenen Bioladen gleich die Zutaten für die eigenen Rohkost-Gerichte mitnehmen.

Hinweis: Verlosung abgelaufen!

Michaela Russmann: „Rohgenuss. Wenn die Küche kalt bleibt“
Verlag Russmann & Sohn
ISBN: 978-3-950356540

www.rohgenuss.at (hier können auch Workshops oder ein Secret Raw – ein Rohkost-Abendmenü im privaten Rahmen – gebucht werden)
www.biowerkstatt.com

Profilbild

Ein Artikel von Petra