Vegane Backträume werden wahr

Vegan zu backen ist eine große Leidenschaft der in Wien lebenden Deutschen Brigitte Bach. Und diese Begeisterung schlägt sich auch in ihren „Veganen Backträumen“ nieder – einem Buch, das nicht nur durch den kulinarischen Ideenreichtum besticht, sondern auch durch die herausragende, liebevolle und detailreiche grafisch-farbliche Gestaltung, die Übersichtlichkeit und die Fotos.

Worum es Brigitte Bach beim veganen Backen geht, wird rasch klar: Nicht um einfallslose „hauptsache vegan“-Rezepte, sondern um alltagstaugliche, aber dennoch besondere Desserts, die wirklich jede(r) nachbacken kann.

Die Besonderheiten ergeben sich durch die Kombination des Teigs mit Früchten und Gewürzen und die Zubereitungsarten. Häufig werden Vollwert-Zutaten verwendet, auch sind die einzelnen Schritte klar erklärt.

So dürfte bei den LeserInnen kaum etwas schiefgehen beim Herstellen von Carob-Cranberry-Cashew-Muffins, Rhabarber-Cashew-Schnecken, Schoko-Nougat-Gugelhupf, Strudel-Polsterzipf mit Topfen-Nuss-Füllung, Cassis-Brownies, Zitronen-Pistazien-Cookies und vielem anderen mehr.

Was den Einsatz von Backpulver und Natron betrifft, den besonders Sensible aus den veganen Desserts oft herausschmecken, muss – wie bei vielen veganen Backrezepten – eventuell entsprechend eigener Erfahrungen ein wenig nachjustiert werden. Zwar werden diese Backtriebmittel in den Rezepten nicht wie sonst oft im Übermaß eingesetzt, aber vielleicht lässt sich sogar mit noch weniger auskommen.

Übrigens werden in dem Buch – was inzwischen selten ist – österreichische Begriffe wie Topfen, Obers oder Polster verwendet :-). Und im Textteil gibt es noch ausführliche Tabellen und eine „Kleine vegane Backkunde“, durch die verschiedene Zutaten und beispielsweise der Ersatz von Eiern und Milch erklärt werden.

Vegane Backträume

Kuchen, Kekse und andere Leckereien

Brigitte Bach
Löwenzahn Verlag 2014
17,95 Euro
ISBN 978-3-7066-2541-8
www.loewenzahn.at
www.bbbakery.at

Artikel teilen:

Ein Artikel von Ruth

2 Kommentare

  • Stefanie sagt:

    Einer Freundin wurde empfohlen, eine Weile vegan zu leben, da sie verschiedene Hautprobleme hat. Sie ist darüber gar nicht begeistert und meinte, dass sie dann ja gar nichts mehr essen dürfte. Ich werde ihr dieses Buch mal bestellen und mitbringen, vielleicht kann sie das vom Gegenteil überzeugen ;-)
    Lieben Gruß
    Stefanie