Rezept des Monats: Das Schillinger-Tiramisu

Deftige Küche und typische Gasthaus-Speisen: Irene und Karl ‘Charly’ Schillinger sind Queen und King, wenn es um die vegane österreichische Küche geht. Egal ob Wiener Schnitzel, Cordon Bleu, Sachertorte oder Tiramisu – die Schillingers kriegen einfach ALLES vegan hin. Als kleinen Vorgeschmack auf ihr neues Kochbuch “Schwein ohne Schwein” dürfen wir euch das Rezept für das legendäre Schillinger-Tiramisu verraten:

Tiramisu (Foto: © edition a 2016)

Tiramisu

Zutaten für 8 Portionen

  • 200 g Tofu natur
  • 1 Packung Sojaobers (250 g)
  • 7 EL Kristallzucker
  • 250 g vegane Margarine, zimmerwarm
  • 40 ml Orangennektar
  • 80 ml Schankrum oder ein paar Tropfen Rum-Aroma
  • 1 bis 2 Packungen Zwieback
  • 250 ml kalter Espresso
  • Kakaopulver

Zubereitung

Eine große Schüssel bereitstellen. Tofu, Sojaobers, Kristallzucker, vegane Margarine, Orangennektar und Rum vermengen. Bei hoher Drehzahl im Standmixer ganz glattmixen.

Zwieback auf einer Seite kurz in Kaffee tunken und in eine Auflaufform (ca. 20×30 cm) flach auflegen. Sobald eine Schicht Reihe an Reihe voll ist, mit einem Teil des Gemixten bedecken, gerade so viel, dass die Zwieback-Lage bedeckt ist. Danach eine weitere Schicht Zwieback auflegen und so fortfahren, bis etwa drei Schichten insgesamt aufliegen. Am Schluss mit Kakaopulver bestreuen. Über Nacht im Kühlschrank rasten lassen!

TIPP: Probiere doch mal ein “Pina Colada Tiramisu”: Jamaica-Rum statt Schankrum, Ananassaft statt Kaffee & Orangennektar und mit Kokosraspel statt mit Kakaopulver bestreuen.

 

Schwein ohne Schwein – Das Tierliebe Kochbuch

Persönliche Einblicke in die vegane Erfolgsgeschichte der Familie Schillinger und Familienbilder sind auf den ersten Seiten zu finden. Karl und Irene Schillinger betreiben in Großmugl ein Gasthaus in siebenter Generation. Aber nicht irgendein Gasthaus: Hier wird österreichische Hausmannskost aus rein pflanzlichen Zutaten serviert. Wie es dazu kam? Als Karl Schillinger den seit 1793 bestehenden Familienbetrieb übernahm, wurde ihm klar, dass er die hauseigenen Schweine nicht töten und auch andere getötete Tiere nicht kaufen konnte. Das Gasthaus wurde von nun an vegetarisch weitergeführt. Irene und Charly lernten sich 1995 bei einer Anti-Pelz-Aktion der Vier Pfoten kennen. Seit 2006 wird rein vegan gekocht und das Schillinger-Imperium expandiert mit der Fast-Food-Kette Swing Kitchen immer weiter: Bereits die 4. Filiale eröffnete kürzlich in Wien, Josefstädterstraße 73.

In “Schwein ohne Schwein” werden die Erfolgsrezepte von Irene und Karl Schillinger verraten, damit ihr sie auch zuhause nachkochen könnt. Euch erwarten über 30 herzhafte und süße Rezepte der traditionellen, österreichischen Küche: Fleischstrudelsuppe, Sachertorte, Knoblauchcremesuppe, Bratensaft, Cevapcici, Backhendlsalat, Gulasch, Knödelteig, Faschierte Laibchen, Paprikahendl mit Spätzle, Nougatknödel, Erdbeer-Tiramisu-Nockerl, Schoko-Nuss-Palatschinken, und und und. Zu Beginn steht immer das Grundrezept, auf den nachfolgenden Seiten sind die dazupassenden Rezepte zu finden.

Fazit: Bodenständige einfache Gerichte mit einfachen Zutaten, einfach zum Einkaufen, einfach zum Zubereiten, einfach köstlich!

Karl Schillinger: Schwein ohne Schwein. Das Tierliebe Kochbuch. Fleischlos deftig essen. 30 Rezepte, die Leben retten. edition a 2016. ISBN 978-3-99001-177-5. 19,95 €

Ein Artikel von Luise