Rauter kocht: Kräuterseitlinge mit getrockneten Tomaten auf Pflücksalaten

Diesen Monat bringt uns Roland Rauter den Kräuterseitling nahe – mit einem leichten, sommerlichen Salatrezept. Der Kräuterseitling ist reich an Eiweiß und Mineralstoffen, bekömmlich und sehr kalorienarm. Der Pilz kann auch roh genossen werden.

Zutaten
150g Pflücksalate, gemischt
200g Kräuterseitlinge (ersatzweise braune Champignons)
16 Stk. getrocknete, eingelegte Tomaten
5 El Apfelbalsamico-Essig
8 El Walnussöl
1 Esslöffel frisch gehackter Rosmarin
1 Msp. Estragon-Senf
Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
4 El Sprossenmix

Zubereitung
Die Kräuterseitlinge putzen und je nach Größe eventuell halbieren. Die Pflücksalate waschen und gut trockenschleudern. Für die Salatmarinade den Apfelessig in eine Schüssel geben, ihn mit Senf, Salz, Pfeffer aus der Mühle und einer Prise Zucker würzen. Das Walnussöl mit Hilfe eines Schneebesens in den Essig einarbeiten, sodass eine sämige Marinade entsteht.

Eine beschichtete Bratpfanne am Herd erhitzen, Rapsöl dazugeben und die Kräuterseitlinge darin anbraten. Die gehackten Rosmarinnadeln zufügen und mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Die Pflücksalate durch die Marinade ziehen, liebevoll auf Teller anrichten und mit den getrockneten Tomaten und den Sprossen garnieren. Die Kräuterseitlinge auf dem Salat verteilen und rasch servieren. Dazu passt ein kräftiges Bauernbrot.

Jeden Monat kreiert der vegane Spitzenkoch Roland Rauter exklusiv für animal.fair ein saisonales Rezept. Weitere Infos zu Roland Rauter unter: rolandrauter.wordpress.com

Weitere raffinierten Kochideen gibt es in seinem Bestseller:
Roland Rauter: “Einfach vegan – Genussvoll durch den Tag”
Schirner Verlag, ISBN: 978-3-8434-1055-7

Profilbild

Ein Artikel von Petra