Cofeba – das neue Veggie-Literaturtausch-Café in Graz

Österreichs zweitgrößte Stadt bietet seit wenigen Tagen eine neue vegan-vegetarische Homebase: Das vegan-vegetarische Büchertausch-Café Cofeba, gleich bei der Universität.

© Cofeba

Ob es wohl die Uninähe bedingt ;-), aber im Cofeba hat man Verständnis für LangschläferInnen und serviert die verschiedenen Frühstückskombinationen – zwei davon sind vegan – bis 15 Uhr. Auch unter den Frühstücksextras finden sich vegane Optionen.

© CofebaDarüber hinaus gibt es auch ein reichhaltiges Angebot an Mittags- und Abendgerichten. Die kleine Standardkarte bietet etwa veganes Curry, Cous Cous-Salat oder getoasteten Panini (auch vegane Varianten). Die täglich wechselnden Tagessuppe und Tagesteller sind vegetarisch oder rein pflanzlich. In der kommenden Woche stehen etwa Chili sin carne, veganes Gulasch oder Linseneintopf mit Pfannenbrot auf dem Programm. Die Getränkekarte wartet neben fairem Kaffee und Biotee auch mit hausgemachten Smoothies und selbstgemachter Mandelmilch auf.

Bei der Auswahl der Lebensmittel legt das Cofeba-Team Wert auf Regionalität, Bioqualität, fairen Handel sowie Frische und eigene Herstellung. Auch Müllvermeidung und Nachhaltigkeit sind wichtige Themen.

© CofebaEin weiteres Highlight ist das große Bücherregal. Hier können Leseratten – nach dem Prinzip nimm eines und bring eines – Bücher eintauschen und sich so immer wieder mit neuer Literatur versorgen.

Cofeba
8010 Graz: Goethestraße 42 (tel. 0677 61251231) offen: Mo-Fr 7.30-20h, Sa (nur für Veranstaltungen und Reservierungen)
www.cofeba.at

Artikel teilen:

Ein Artikel von Petra