Neuer Partner: Das biologische Eltern-Kind-Zentrum Biolino

Biolino ist ein Eltern-Kind-Institut mit Baby-Café im sechsten Wiener Gemeindebezirk, das besonderen Wert auf Nachhaltigkeit, gesundes Essen und altersgerechte Angebote legt. Wir stellen euch das ambitionierte Projekt vor.

Foto: Phil Fichtinger

Das Biolino-Institut wurde 2014 von Mag. Catrin Fichtinger gegründet. Es bietet altersgerechte Spielgruppen für Kinder von 0 bis 12, Ferienbetreuung, ein Baby-Café und eine Vielzahl von Kursen für Kinder und Eltern.

Die Spielgruppen sind an Alter und Entwicklungsstand der Kinder angepasst: Im Baby-Atelier können beispielsweise Kinder von 0 bis 2,5 Jahren nach Herzenslust mit selbst hergestellten Bio-Farben matschen und gatschen. Im Klangraum experimentieren 1- bis 3-Jährige mit Tönen, Musikinstrumenten und ihrer eigenen Stimme. Zusammen mit den Eltern werden einfache “Instrumente” hergestellt, die im Anschluss auch mit nach Hause genommen werden können. Wer keinen kompletten Kurs buchen möchte, kann mit einer Blockkarte auch Einzelstunden verschiedener Kurse besuchen.

In der Sommerferienbetreuung für Kinder von 6 bis 12 Jahren steht jede Woche ein anderes Themen im Vordergrund: So wird in der Naturwoche ein kleiner Geheimgarten angelegt, Pflanzen und Tiere beobachtet und gemeinsam gekocht. In der Handwerkswoche wird aus weggeworfenen Materialien Neues kreiert. Es gibt Ausflüge, Workshops und gesunde Bio-Jause.

Vegetarisch-veganes Biolino-Buffet

Vegetarisch-veganes Buffet, Foto: Biolino

Jeden Montag- und Freitagvormittag bietet das Baby-Café die Möglichkeit zum Spielen und zum gemeinsamen Austausch. Regelmäßig werden zu diesen Terminen auch ExpertInnen eingeladen, zum Beispiel zum Thema Stoffwindeln, gesundes Kochen für Kinder oder richtiges Baby-Tragen. Zusätzlich gibt es Tauschkränzchen für Kindersachen und Erwachsenenkurse – derzeit beispielsweise Baby-Massage für Väter, Naturkosmetik herstellen und einen Puppen-Nähkurs.

Dass Nachhaltigkeit für Biolino wichtig ist, merkt man an den Details: Das beginnt bei der Einrichtung, die zum einen Teil aus restaurierten Secondhand-Möbeln (Upcycling!) besteht und zum andern Teil aus unbehandeltem Echtholz geschreinert wurde. Es wird auf schadstofffreie Spielsachen geachtet; der Großteil ist aus FSC-zertifiziertem Holz. Die Speisen im Baby-Café, bei den Spielgruppen und in der Ferienbetreuung sind nicht nur vegetarisch und vegan, sondern auch bio und soweit möglich saisonal, regional und Fair Trade. Sogar auf ökologische Putzmittel wird geachtet. Auch im Kleinen wird der Respekt vor den Mit-Lebewesen vermittelt: Kleine Gäste wie Spinnen, Käfer und Ameisen werden nicht erschlagen, sondern ins Grüne getragen.

Insgesamt also ein nachhaltiges Konzept von Babybeinchen an. Die Betreiberin möchte daraus gern einen Kindergarten machen – wir drücken die Daumen!

Mit der animal.fair Card gibt es auf alle Biolino-Angebote 5% Rabatt.

biolino
Sandwirtgasse 13/12
1060 Wien
biolino.at

Ein Artikel von Sandra