Infothek Kleidung

Infothek Kleidung

Darauf kommtʼs an bei Kleidung

Um Tierleid zu vermeiden, empfehlen wir statt Wolle, Leder, Daunen, Seide oder Pelz pflanzliche Textilien. Für jede Anforderung gibt es die passenden Materialien: Biobaumwolle, Hanf, Tencel, Leinen oder Ramie, Ananasleder oder Kork und für warme Kleidung stehen neben Biobaumwolle und Hanf auch die Pflanzendaune Kapok und recycelte Mikrofasern zur Verfügung.

Ein weitererer Punkt ist die faire und umweltfreundliche Produktion. Gütesiegel wie GOTS und Naturtextil IVN zertifiziert BEST garantieren neben sozialverträglichen Arbeitsbedingungen auch umweltfreundliche Materialien, Herstellung und Ausrüstung (etwa die Färbung).

Weiterlesen

Tipp

Budget fashionists

Schön und gut. Tierfreundliche, ethische, sozial und ökologisch korrekte Mode – aber kann ich mir das überhaupt leisten? Wir sagen: Sie können!

Kleidung Tipp

Clothing swap – Kleidung tauschen

Wie kommt man an neue Modeteile ohne dass neue Ressourcen verbraucht werden und spart auch noch Geld? Eine Kleidertauschparty mit Freunden ist die Lösung.

Wolle TippTippTipp

Was ist Vegetarierwolle?

Wer auf Wolle nicht verzichten will, kann auf ein paar Dinge, wie z.B. die genaue Herkunftsbezeichnung achten, um Tierleid so gering wie möglich zu halten.

PET-Flaschen Recycling WissenWissen

Kunstfaser oder Naturmaterial

Hochwertige Kunstfasern können in der Produktion umweltfreundlicher sein und einen kleineren ökologischen Fußabdruck haben als sogenannte Naturmaterialien.

Container WissenWissenWissenWissen

Der globale Teufelskreis

Es ist höchste Zeit zu erkennen, dass die globale Wirtschaft und ethisches Verhalten kein Widerspruch sein müssen und es auch nicht sein dürfen.