Atlas der bedrohten Arten

Seltene Tiere

Es ist schon eine traurige Reise um die Welt, die hier präsentiert wird, aber sie spiegelt die Realität wieder und es ist wichtig Kinder für das Verschwinden so vieler Tierarten zu sensibilisieren.

Vom kleinen Alpenbock über das malaiische Schuppentier bis zum Tiger sind es 30 Tierarten die aufgelistet werden. Autor und Naturschutzbiologe Martin Jenkins und Illustrator Tom Frost haben ein informatives und gleichzeitig wunderschön gestaltetes Buch geschaffen. Jedem Tier ist eine Doppelseite gewidmet. Auf der linken Seite erfährt man Wissenswertes über die jeweilige Spezies inklusive einem Infokasten mit den wichtigsten Eckdaten. Die rechte Seite zeigt ein gemaltes Porträt des Tieres ausgeführt als Briefmarke.

Das Buch stimmt nachdenklich und das soll es auch, denn die Zahl der bedrohten Tierarten ist unendlich groß wie Martin Jenkins in seinem Vorwort schreibt. Aber es ist dadurch ein perfekter Ausgangspunkt, um sich gemeinsam mit seinen Kindern mit dieser Thematik zu beschäftigen, zum Bespiel warum den nur mehr 20.000 – 30.000 Eisbären das Eis unter den Pfoten wegschmilzt oder warum den 800 noch verbliebenen Tapanuli-Orang-Utans ein Staudamm den letzten Lebensraum nehmen könnte.

Seltene Tiere

© Thinemann Verlag 2019

Fazit: Ein gut gemachtes Buch, das wir gerne empfehlen, da es sich von den meisten Kinderbüchern wohltuend abhebt, die oft ein völlig falsches Bild von Tieren und unseren Umgang mit Ihnen zeichnen.

Seltene Tiere – Ein Atlas der bedrohten Arten

Martin Jenkins und Tom Frost
Thinemann Verlag 2019
62 Seiten

€ 20,60
ISBN 978-3-522-45902-0

Artikel teilen:

Profilbild

Ein Artikel von Eva