Wir stellen uns vor: Christine Bauer, animal.fair -„Finanzministerin“

Christine BauerDarüber, wer die mehrmals wöchentlich erscheinenden Blog-Artikel schreibt, die neuen Layouts entworfen hat und die animal.fair Obfrau ist, haben wir bereit informiert. Diesmal stellt sich Euch ein weiteres Mitglied des animal.fair-Teams vor: unsere respektvoll auch „Finanzministerin“ titulierte Kassiererin Christine Bauer. 

Ich komme eigentlich aus einem komplett anderen Bereich, nämlich vom Theater.

Nach  vier Jahrzehnten als kaufmännische Leiterin des Wiener Ensemble Theaters am Petersplatz, nunmehr Garage X, und nach auch bereits fast 30 Jahren bei den Nestroy-Spielen in Schwechat, wo ich jeweils im organisatorischen und künstlerischen Bereich tätig war, bzw. noch immer bin, traf ich im Jahr 2009 im Herbst über den Kontakt von Ruth Rybarski, die ich als Kulturjournalistin schon Jahre kannte, mit Petra Schönbacher zusammen.

Es dauerte nicht lange, bis wir drei Frauen über die gemeinsame Tierliebe, den Wunsch und die Einsicht in die Notwendigkeit, in diesem Bereich tätig zu werden, zusammenfanden.

Als Folge wurde der Verein animal.fair gegründet.

Bedingt durch meine berufliche Vorbelastung wurde ich zur Kassierin und bin daher für die finanziellen Belange des Vereins zuständig. Überdies fallen auch die Verwaltung der Mitgliedschaften und der Versand der Mitgliedskarten und der bestellten Pocket Guides in meinen Bereich.

Profilbild

Ein Artikel von Petra