Roland Düringer – Solidarität mit Tierschützern und Selbstanzeige

Der Kabarettist und animal.fair Video-Blogger Roland Düringer hat uns diesmal eine Tagebuch-Aufzeichnung seiner Seite www.gueltigestimme.at zur Verfügung gestellt, auf der er seine Solidarität mit den neuerlich (u.a. wegen “schwerer Nötigung”) angeklagten Tierrechtsaktivisten erklärt. Ausserdem ruft er zum Verkaufsboykott von Eiern aus Bodenhaltung auf. Heute erstattete er zudem – gemeinsam mit dem Comedy-Duo “Die zwa Voitrottln”, dem VGT-Obmann Martin Balluch und der emeritierten Strafverteidigerin Katharina Rueprecht – auf einer Pressekonferenz Selbstanzeige: www.ots.at

[youtube BqJOlHFtf3Y]

 

Roland Düringer video-bloggt für animal.fair

Der Kabarettist und Schauspieler fühlt sich den Tieren verbunden, versteht sie als Freunde und empfindet Empathie. Für animal.fair macht sich Düringer Gedanken darüber, wie wir mit Tieren umgehen, was wir ihnen antun und was das wiederum für uns Menschen selbst bedeutet. In unserer Blog-Rubrik quergedacht teilt Düringer immer wieder seine Gedanken mit uns: in Form von Videobotschaften.

Düringer macht sich aber nicht nur Gedanken über Tiere, sondern ganz generell über die Welt. Und mehr noch: Er zieht auch die Konsequenzen aus dem Ergebnis seines Nachdenkens. Quasi im Selbstversuch ist er seit Anfang dieses Jahres schrittweise aus Systemen ausgestiegen. Er hat kein Handy mehr, keine Mailadresse, verzichtet weitgehend aufs Auto und auf vieles anderes mehr. Seinen Weg beschreibt er in einem Videotagebuch: www.gueltigestimme.at

Abschließend noch der Link zu unserem Youtube-Kanal, wo alle Videos von Roland Düringer auch zu sehen sind: animalfairTV.

Artikel teilen:

Ein Artikel von Petra