Yeah, Geburtstag! animal.fair ist heute fünf Jahre alt!

Kaum zu glauben, wie es damals, vor fünf Jahren, gewesen ist, als sich das animal.fair Gründungsteam zusammenfand. Eine kleine Erinnerung daran, wie alles begonnen hat…

IMG_8057

Wie alles begann…

Öffentliche Aufklärung über vegane Ernährung gab es vor fünf Jahren – verglichen mit heute – in nur geringem Ausmaß. Infos lieferten vorwiegend engagierte Vereine, einige Websiten und Bücher.

Immerhin, manch konventionelles Lokal servierte auf Wunsch Veganes – auch wenn es oft nur gekochte Erdäpfel waren. Und wer das Glück hatte, nach Berlin zu kommen, konnte in Spezialläden vielleicht ein im Eigenverlag publiziertes Attila-Hildmann-Kochbuch ergattern, oder eine vegane Do-it-Yourself-Rezeptsammlung.

Auch was andere Aspekte des täglichen Lebens betrifft, war “vegan sein” vor fünf Jahren hierzulande schwieriger als heute: Bio-faire Kleidung oder Schuhe ohne Tierqual gab es meist nur in Onlineshops oder vereinzelten Boutiquen. Und tierversuchsfreie Kosmetika und Putzmittel ohne tierliche Inhaltsstoffe zu kaufen, benötigte ein detailliertes Studium der Inhaltsstoffe – schließlich waren die Produkte von einer Bezeichnung mit der Veganblume oder deutlicher „vegan“-Beschriftung noch weit entfernt.

Doch gerade diese Begeisterung, auf einer Speisekarte neben Erdäpfeln auch  – hurrah! – einen Tofusalat auszuspähen oder im Web bio-faire, tierleidfreie Jeans, spornte uns an. Denn schließlich hatten – und haben – alle im animal.fair Team das gleiche Ziel: Auf positive, motivierende Weise zu zeigen, dass vegan zu leben keinen Verzicht bedeutet, sondern dass es – auch mit Hilfe des animal.fair-Shopping Guides :-) –  kein Problem ist, durch Einkäufe Tierleid zu vermeiden.

Und natürlich nicht nur Tierleid, sondern auch Menschenleid und Umweltzerstörung – denn all das geht Hand in Hand und ist eine unverzichtbare Voraussetzung für eine ethische, verantwortungsvolle Lebensweise. 

Kennengelernt haben sich die Gründungsteam-Mitglieder übrigens zum Teil durch ihren Beruf, einige andere waren miteinander befreundet und so konnte 13. Jänner 2010, nach einer rund halbjährigen Vorbereitungszeit, die animal.fair-Vereinsgründung stattfinden, in der hauseigenen Kommandozentrale der Initiatorin Petra Schönbacher, die auch heute Obfrau ist.

Und kurz darauf ging er online, der animal.fair Shopping Guide, das umfassendste österreichische Nachschlagewerk für veganes und zugleich ethisches Einkaufen, das alle Aspekte des Lebens berücksichtigt – von Essen über Kleidung, Kosmetik, Haus- und Gartenartikel bis hin zu Farben, Putzmitteln, Spielzeug, Kinderbedarf und vielem mehr.

Alles weitere ging alles Schlag auf Schlag…

… die erste Veganmania-Teilnahme;  immer mehr Firmen, die zu Rabatt-Kooperationspartnern wurden; zahlreiche neue Vereinsmitglieder; ein gedruckter, jährlich aktualisierter Pocket Guide; Erweiterung des Teams; Vorträge in der Öffentlichkeit und in Schulen; noch mehr Vereinsmitglieder; Presseartikel; Feste; eine T-Shirt-Edition; Zusammenarbeit mit bekannten veganen KochbuchautorInnen wie Roland Rauter und Michaela Russmann für unsere Online-Rubrik PeaceKitchen und schließlich

…  unsere kostenlose (!) Smartphone-App, durch die alle Ess- und Einkaufsmöglichkeiten  in ganz Österreich abgerufen werden können – samt Standorterkennung und Google-Map-Verlinkung.

… und unser „vegan friendly“-Aufkleber für Lokale und Geschäfte, der signalisiert, dass es hier ein umfassendes vegane Angebot gibt.

Besonders freuen wir uns natürlich auch über die Kommunikation mit unseren Usern, sei es auf Facebook, in unserem Blog oder auf den Messen und Veranstaltungen.
Und wir hoffen, gemeinsam mit den vielen anderen Tierrechtsorganisationen, Interessensvertretungen und engagierten Einzelpersonen dazu beizutragen zu können, dass die Welt für alle besser wird.

Und so danken wir auch Euch allen für Eure Unterstützung, Euer Interesse und Euer Feedback!

Ihr seid großartig – und wir machen für Euch weiter!

Team2

Ein Teil des animal.fair Teams heute

Profilbild

Ein Artikel von Petra