animal.fair appelliert: Unterschreibt gegen Tierversuche

Vereint gegen Tierversuche Kopie http://www.stopvivisection.eu/deNoch im Sommer hatte es nicht danach ausgesehen, als wäre die Hürde von 1 Million Unterschriften in der EU zu schaffen. Heute sind mehr als 81% der nötigen Unterschriften für einen Ausstieg aus der Tierversuchs-Forschung erreicht! Wenn die 1-Million-Marke übersprungen wird, muss sich die EU-Kommission mit dem Thema befassen. Die Politik könnte ein derart beeindruckendes Signal schwer ignorieren. Noch sind 22 Tage Zeit, um die EU-Bürgerinitiative zu unterstützen. Österreich hinkt hinterher: es wurden erst 40% der benötigten Unterschriften abgegeben. Deshalb möchten wir nochmal dazu aufrufen, die EU-Bürgerinitiative zu unterzeichnen und auch Freunde und Familie dazu einzuladen.

Hier sind Details und der Link zur Online-Unterzeichnungwww.stopvivisection.eu/de Auch auf Facebook kann die von animal.fair unterstützte Initiative geteilt und weiter verbreitet werden: www.facebook.com/StopVivisection Die Bürgerinitiative hat das Potential, wirklich etwas zu verändern.

Die Bürgerinitiative kann hier auch direkt auf der offiziellen EU-Seite unterschrieben werden, man benötigt seine Reisepassnummer (oder die des Personalausweises). Zeitaufwand: max. 5 Minuten.

In 28 Ländern fordern mehr als 150 Organisationen und bereits mehr als 810.000 stimmberechtigte EU-BürgerInnen, dass sich die Wissenschaft von der veralteten, unverantwortlichen und quälerischen Forschung am Tier abwendet und zu einer modernen Wissenschaft wandelt, die Menschen und Tieren gleichermaßen gerecht wird. Die Politik muss dafür die Voraussetzungen schaffen.

Hier der Text der Europäischen Bürgerinitiative “Stop Vivisection”: “Vorschlag für ein Gesetz auf Europäischer Ebene mit dem Ziel des Ausstiegs aus der tierexperimentellen Forschung. Auf der Grundlage erheblicher ethischer Einwände und eindeutiger wissenschaftlicher Nachweise für die fehlende Gültigkeit des “Tiermodells” zur Vorhersage der Reaktion beim Menschen drängen wir die Europäischen Kommission, die Richtlinie 2010/63/EU zum Schutz der für wissenschatfliche Zwecke verwendeten Tiere außer Kraft zu setzen und einen neuen Vorschlag zu unterbreiten, der auf der Abschaffung der Tierversuche beruht und stattdessen – in der biomedizinischen und toxikologischen Forschung – verbindlich den Einsatz von Daten vorschreibt, die direkte Relevanz für den Menschen haben.”

Profilbild

Ein Artikel von Petra

5 Kommentare

  • Rühmkorf Christian sagt:

    Ich unzerstütze diese Forderung voll und ganz!

  • Christina wagner sagt:

    Bitte, steigen Sie doch endlich auf gewalt- und schmerzfreie Alternativen um!

  • Celine Franco sagt:

    Stellt es endlich ein! Es gibt alternativen!!!

  • Dr. Claudia Ulamec sagt:

    Ich unzerstütze diese Forderung voll und ganz und bitte um baldige Umsetzung!

    Mit besten Grüßen

  • Bettina Reinisch sagt:

    Der Forderung ist nichts hinzuzufügen. Ich unterstütze sie vollinhaltlich.