,

animal.fair appelliert: Unterschreibt für mehr Tierrechte

Ein Anliegen, das uns ganz besonders am Herzen liegt, wird nun endlich von der Politik aufgegriffen: Im Zuge der Reform des Strafgesetzbuches soll es höhere Strafen für Tierquälerei geben. Momentan liegt das Höchststrafmaß bei nur einem Jahr – Justizminister Wolfgang Brandstetter hat angekündigt, dass er sich eine Erhöhung auf zwei Jahre vorstellen könne.

© flickr.com/Dirk Vorderberg

© flickr.com/Dirk Vorderberg

Das ist ein Schritt in die richtige Richtung – aber einer, der noch wesentlich deutlicher ausfallen muss. Darum hat sich der Verband Österreichischer Tierschutzorganisationen pro-tier, bei dem animal.fair-Teammitglied Eva Heiling als Vizepräsidentin tätig ist, in einem offenen Brief an den Justizminister gewandt: Gefordert werden drei Jahre Freiheitsstrafe für TierquälerInnen.

Denn Tierquälerei ist kein Kavaliersdelikt! Die Praxis vermittelt aber genau das: Der Strafrahmen wird kaum ausgeschöpft und selbst bei groben Misshandlungen an Tieren gibt es milde Strafen. So ist dem Verband pro-tier kein einziger Fall einer unbedingten Haftstrafe bekannt.

Um Tieren auch auf politischer Ebene eine Stimme zu geben, wurde eine unabhängige Bürgerinitiative namens “Mehr Rechte für Tiere” gestartet.

Und jetzt seid ihr gefragt: Unterzeichnet deren wichtige Online-Petition für mehr Tierrechte. Es dauert wirklich nur wenige Minuten, ihr setzt damit aber ein bedeutendes Signal. Denn wenn bis Ende März eine gewisse Anzahl an Unterschriften erreicht ist, ist das Parlament verpflichtet, sich mit der Petition auseinanderzusetzen.

Hier der Link zur Petition, der natürlich auch geteilt werden soll: https://www.parlament.gv.at/SEC/Zustimmen.shtml?ityp=BI&gpCode=XXV&inr=63

Ein Artikel von Monika

7 Kommentare

  • Eileen Stauder sagt:

    Tierrecht – Tierrecht- Tierrecht

  • Gabriele Lang sagt:

    Ich bin für mehr Tierrechte!

  • daniela noeske sagt:

    Der Mensch stehen nicht über die Tiere.
    Die Tiere aber über den Menschen.

  • Jürgen Ebner sagt:

    Für mehr Tierrechte!!!

  • Adolf Rieder sagt:

    nur wer Tiere achtet ,darf sich als Mensch bezeichnen!

  • Tierrecht ist Menschenpflicht !

  • Martina Grothe sagt:

    Jedes Lebewesen, das gequält, gefoltert und getötet wird muss beschützt werden! Der Mensch ist in vieler Hinsicht ein egoistisches,grausames Individuum, das unseren Planeten zerstört und den Lebewesen darauf unsäglichen Schmerz zufügt. In der Politik wird das auch noch gefördert und gut geheißen. Ich schäme mich zutiefst zur Rasse Mensch zu gehören. Ich appelliere an alle Menschen, insbesondere Politiker, die doch eine Führung darstellen sollten und ein Vorbild sein sollten, endlich aufzuwachen und zu erkennen, dass wir aus Eigennutz kein Leid mehr zufügen dürfen. In jedem Unternehmen gilt der Spruch: “Der Fisch fängt beim Kopf an zu stinken.” Unsere Köpfe stinken gewaltig. Seid ihr Politiker schon am Verfaulen???