Beiträge in vegan

Meine Auszeit bei der holden Maid

… und endlich „Gnä‘ Frau“ sein. Diesen Titel hat nämlich die Rundum-Wohlfühl-Gesichtsbehandlung in Wiens erstem rein veganem Biokosmetik-Salon. Die holde Maid und animal.fair-Rabattpartnerin Stefanie Maresch sorgt für eine sympathische Atmosphäre, in der sich die KundInnen fallen lassen und die Kosmetikbehandlung mit den besten Naturprodukten voll genießen können. Davon konnte sich kürzlich Petra vom animal.fair-Team überzeugen, hier ist ihr Bericht.

maid Kopie

Persönlich gestaltet: Das Wohlfühlambiente bei der holden Maid © Holde Maid

mehr »

Religion und Umweltaktivismus – Ein Widerspruch?

Gibt es Zusammenhänge zwischen Religionen und Aktivismus für Umwelt und Tierschutz oder schließt sich beides aus? In diesem Artikel möchten wir euch bereits etablierte sowie neuere Ideen von zwei der großen traditionellen Religionen – der jüdisch-christlichen Tradition und der buddhistischen Tradition – näher vorstellen.

(Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

mehr »

Fine Birds

www.fine-birds.com
Erlesenes Angebot an schlicht-eleganter und innovativer Mode für Frauen und Männer und Accessoires. Die geführten Labesl deutscher und internationaler Designern achten auf Nachhaltigkeit, Ethik sowie faire Produktion. Die mehr »

Grüner Schatten

1090 Wien: Lustkandlgasse 48 (0677 618 326 28)
www.gruenerschatten.at
Hausmannskost aus Bangladesch und österreichische Schmankerln gehen hier eine kreative Fusion ein. Das kleine Lokal besticht durch eine entspannt-freundliche Atmosphäre und große Kreativität in der Küche. Gekocht wird frisch und saisonal. Die Auswahl an rein pflanzlichen Gemüsegerichten ist erfreulich und klingt verlockend: beispielsweise Okra-Gemüse mit Sonnenblumenkernen, Melanzani mit Zwiebeln, Brennesselspinat mit Radieschen, Süßkartoffeln mit Kokosmilch, pikante Linsentaler. Die Gäste können sich die Hauptspeisen individuell zusammenstellen. Daneben gibt es selbstverständlich auch  Gemüsesuppen und Salate der Saison . Im Sommer werden die Gerichte mit Wildkräutern verfeinert. mehr »

Suppito Rochuspark

1030 Wien: Erdbergstraße 10/54 (Innenhof Rochuspark) (tel. 0664 1229305)
www.suppito.at
Schnelles, schmackhaftes und gesundes Essen ohne selbst zu kochen? Die Filiale von Suppito bietet neben der bekannten Vitrine mit den schmackhaften Suppen, Eintöpfen und Frühstücksbreis jetzt auch ein Bistro, in dem vor Ort gegessen werden kann – übrigens auch im netten Gastgarten im Innenhof. Die Tagesgerichte wechseln, es gibt täglich eine Suppe, einen Eintopf, sowie Salat und (vegetarisches) Dessert. Die Gerichte werden nach der 5-Elemente-Küche (TCM) zubereitet: Rote Rüben-Apfel-Kren-Suppe, scharfes Gemüsecurry mit Cashewnüsse, Melanzaniragu alla Siciliana oder mediterraner Linseneintopf. Die Speisen sind frisch gekocht, überwiegend laktose-, hefe- und glutenfrei. Bei den Zutaten bemüht sich das Suppito um vorwiegend regionale, saisonale und biologische Lebensmittel.
Lieferservice in Wien, Postversand in ganz Österreich (siehe Website). Erhältlich auch bei einigen Wiederverkäufern (siehe Website). Auch TCM-Ernährungsberatung. mehr »

Peaces.bio

8120 Peggau: Wilhelm-Jentsch-Straße 2 (tel. 0664 5014406) offen: Do 14-19h, Fr 9-17h
www.peaces.bio
Vegane Naturmode, die höchsten ökologischen Standards entspricht. Das Angebot umfasst elegant bis bequeme Designs für die ganze Familie: Kleider, Röcke, Shirts, Longsleeves, Polos sowie Unterwäsche. Die Kleidungsstücke stammen von ausgewählten Herstellern, die nur ökologische Stoffe verarbeiten und auf faire Herstellung achten. Auf dem eigenen Bauernhof hat Susanne Huber ihr Siebdruck-Atelier eingerichtet, in dem die Kleidungsstücke von Hand und mit wasserbasierten Farben bedruckt werden. Als Material wird vorwiegend Biobaumwolle verwendet. Eine Besonderheit ist die Mode aus Zink-Leinen oder Algen-Leinen, die in Oberösterreich gewebt wird. Diese Stoffe sollen vor allem bei Menschen mit Hautproblemen eine wohltuende Wirkung haben. Im Geschäft in Peggau werden auch die ökologischen Wasch- und Putzmittel der Firma Pach angeboten. Auch Onlineshop. mehr »

Heim und Herd

8160 Weiz: Dr. Karl-Renner-Gasse 10/1 (tel. 0680 5523464)
www.heimundherd.at
Das beliebte und mit viel Holz eingerichtete Mittagslokal ist bekannt für seine frische und moderne Küche. Der wöchentlich wechselnde Menüplan (beispielsweise Toskanische Gartenkräuter-Kartoffelsuppe, Pasta „Ratatouille“ aus dem Ofen mit Tomate, Zucchini, Melanzani, Karotte, Sellerie und Artischocke, Apfeljoghurt mit gerösteten Mandeln) ist immer rein vegetarisch, oft vegan bzw. veganisierbar, und/oder glutenfrei. Anstatt Suppe oder Dessert kann auch Blattsalat gewählt werden. Die schmackhaften Gerichte werden täglich frisch zubereitet und es wird darauf Wert gelegt, ohne künstliche Geschmacksverstärker oder Fertigprodukte auszukommen. Auch Take-Away. mehr »

Ayman Zaman

4020 Linz: Landstraße 32 (tel. 0732 778970)
http://ayam-zaman.com
Im opulent orientalisch eingerichteten Restaurant wird stets frisch gekocht. Nomen est Omen, „Ayman Zaman“ heißt soviel wie „alte Zeiten“ – ohne Fertiggerichte oder Tiefkühl-Fast Food. Vielfältig, raffiniert, schmackhaft und pikant – das ist die syrische Küche, deren Angebot an fleischlosen Kreationen ihresgleichen sucht. Die große Auswahl an veganen und vegetarischen Gerichten ist in einer eigenen Karte gekennzeichnet, ein Auszug: Mahmara (Paste von rotem Paprika mit Pistazien, Walnüssen und Granatapfelsaft), Batata Harra (in Olivenöl gebratene Kartoffeln mit Knoblauch, Koriander und einem Hauch Chili) mit hausgemachtem Brot, Shorbashofanmaftr (Haferflockensuppe mit Champignons auf arabische Art), Tabbouleh oder Mojadara (gekochte Naturlinsen mit Reis und gerösteten Zwiebeln). mehr »

Kook

1160 Wien: Brunnengasse 74
http://kook.at
Kleines, sympathisches persisches Lokal mit einem gutem veganen Angebot. Dafür sorgt die Köchin, die sich selbst vegan ernährt. Im Iran bis vor kurzem als Schriftstellerin mehr »

Pihringer’s Moststub’n

11128857_976737502344916_608148342069826603_n3300 Winklarn: Schiselhof 1 (tel. 07472 66957) offen: ab 15h (geöffnete Tage auf Heurigen-Kalender auf Website ersichtlich)
http://pihringer.at
Der Heurige im Mostviertel lädt auch mit vegetarisch/veganen Speisen zur Einkehr ein: Couscous-Salat, Veggie-Burger oder Wok-Gemüse mit Tofu etwa finden sich standardmäßig in der saisonal wechselnden Speisekarte. Wer länger verweilen möchte, kann im Genießer-Zimmer Urlaub am Bauernhof erleben, veganes Frühstück bei Vorankündigung möglich, Hunde sind gegen geringe Gebühr erlaubt. Auch für Unterhaltung ist gesorgt: Kegelbahn, Kinderspielplatz und Pfeil- und Bogen Parcours lassen keine Langeweile aufkommen. mehr »