Beiträge in Ökotextilien

Peaces.bio

8120 Peggau: Wilhelm-Jentsch-Straße 2 (tel. 0664 5014406) offen: Do 14-19h, Fr 9-17h
www.peaces.bio
Vegane Naturmode, die höchsten ökologischen Standards entspricht. Das Angebot umfasst elegant bis bequeme Designs für die ganze Familie: Kleider, Röcke, Shirts, Longsleeves, Polos sowie Unterwäsche. Die Kleidungsstücke stammen von ausgewählten Herstellern, die nur ökologische Stoffe verarbeiten und auf faire Herstellung achten. Auf dem eigenen Bauernhof hat Susanne Huber ihr Siebdruck-Atelier eingerichtet, in dem die Kleidungsstücke von Hand und mit wasserbasierten Farben bedruckt werden. Als Material wird vorwiegend Biobaumwolle verwendet. Eine Besonderheit ist die Mode aus Zink-Leinen oder Algen-Leinen, die in Oberösterreich gewebt wird. Diese Stoffe sollen vor allem bei Menschen mit Hautproblemen eine wohltuende Wirkung haben. Im Geschäft in Peggau werden auch die ökologischen Wasch- und Putzmittel der Firma Pach angeboten. Auch Onlineshop. mehr »

Überblick im Siegel-Dschungel der Mode

Woran erkenne ich denn nun wirklich die ökologische und faire Herstellung meiner Kleidung? Zum Glück zählt unser neuer Rabattpartner LOVECO zu den Experten auf dem Gebiet der fairen und veganen Mode und hat für euch folgenden Überblick zusammengestellt.

Näherinnen und Näher in einer Textil-Fabrik, Bild: LOVECO mehr »

goldkind.wien

goldkind1030 Wien: Landstrasser Hauptstrasse 23 (tel. 0676 5521270) offen: Mo-Fr 10-18h, Sa 10-15h
www.goldkind.wien
Shop mit großer Auswahl an biozertifizierter Baby- und Kindermode sowie Spielzeug (beispielsweise Rasseln, Puppen, Badespielzeug). Das umfangreiche Sortiment bietet zudem kindgerechte Löffel, Gabeln und Trinkflaschen, sowie Rucksäcke, Taschen, Schlafsäcke und Tragehilfen. Die gelisteten Marken stehen für Nachhaltigkeit, Recycling-Materialien und sind fair hergestellt.
(! Achtung: Manche Produkte enthalten Wolle, dabei handelt es sich aber um garantiert mulesingfreie Wolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung.)
Auch Onlineshop. mehr »

Summary: Ökofaire Wander- und Sportbekleidung

Der Sommer ist vorbei, doch zum Glück bietet Österreich viele tolle Sportgelegenheiten für die kühlere Jahreszeit. Wandern, Klettern oder doch lieber gemütlich Spazierengehen: Es braucht auf jeden Fall die richtige Ausrüstung und Bekleidung – natürlich ökofair und tierleidfrei. Wir haben für euch eine Liste zusammengestellt mit den aktuellen Labels für Wander- und Sportbekleidung. Darunter sind auch wieder Rabattpartner! Schönen Herbst wünscht animal.fair :)

    outdoor, upcycling Kollektion  © Bleed clothing

outdoor, upcycling Kollektion © Bleed clothing

mehr »

Wir stellen vor: Einzigartige Mode von Mia Loebl®

Mia Loebl, die Jungdesignerin aus Niederösterreich, ist erfolgreich mit ihrem gleichnamigen Label und das zu Recht: Nachhaltigkeit wird genauso wie die Einzigartigkeit von Frauen groß geschrieben. Einzigartig ist doppelt zu verstehen, denn jedes ihrer kreierten Stücke wird als Unikat und damit unvergleichlich authentisch designt. Über den Online-Shop können diese Stücke (auf Wunsch auch maßgeschneidert) geordert werden, für animalfair-Mitglieder mit einem Rabatt von 5%!

Beauty has no Age ©Alexandra Buschmann

Beauty has no Age ©Alexandra Buschmann

mehr »

Winterschuhe und -stiefel – warm, aber vegan

Leder, Wolle und Pelz sind sehr problematische Rohstoffe und leider immer noch Hauptlieferanten für Winterschuhe. Die genaue Herkunft dieser Materialien ist kaum ausfindig zu machen, das Tierleid enorm und auch die Umweltbelastung ist enorm. Aber auch für warme und trockene Füße gibt es tolle Alternativen. Wir haben für euch Anbieter für vegane Winterschuhe und –stiefel zusammengetragen, für die niemand leiden musste: Weder Tier, Mensch noch Umwelt.

© nae

© nae

mehr »

Wintermäntel und -jacken – warm, aber vegan

Pelz, Daunen und Wolle sind immer mit Höllenqualen für die Tiere verbunden. Sich wärmen lässt es sich auch mit tierfreundlichen Materialien, wie etwa Hanf, Bio-Baumwolle, Leinen oder recyceltem Polyester. Wir stellen euch hier Labels vor, die tierleidfreie Winterkleidung anbieten und vor allem wo ihr diese erwerben könnt!

© pyua

© pyua

mehr »

Tipp: Green fashionists

Grüne Mode boomt

Coole Mode und ethisch/ökologisches Bewusstsein gehören längst schon zusammen. Immer mehr Green-Fashion-Labels strömen auf den Markt – sie verbinden Kreativität mit verantwortungsvoller Produktion. Und immer mehr KonsumentInnen ist es nicht egal, unter welchen Bedingungen ihre Kleidung entstanden ist. Diese neuen Fashionistas und Fashionistos geben die Zielrichtung vor. Dazu gehören das Wissen um die Hintergründe und eine neue Bescheidenheit: mehr »

Info: Gütesiegel für ökologische Textilien

Ökologisch gefärbt

Green Fashion, also Ökomode sowie ökologische Heimtextilien sind derzeit die beste Wahl, um Tierleid so gering wie möglich zu halten. Je weniger Chemikalien beim Anbau, der Verarbeitung und Herstellung eingesetzt werden, umso eher stecken keine Tierversuche dahinter. Aber wie erkenne ich echte Green Fashion? Dazu gibt es Gütesiegel (wie GOTS oder IVN best), die ökologische und arbeitsrechtliche Standards bei der Herstellung garantieren: mehr »

Tipp: Lenpur

Feinstes Garn aus Holz

Lenpur wird auch als „pflanzliches Kaschmir“ bezeichnet. Die Textilfaser ist nämlich so weich wie Kaschmir und dabei so glänzend wie Seide. Sie verfügt über eine hohe Feuchtigkeitsaufnahme und -transport und nimmt Gerüche schwer auf. mehr »