Ort

Auswahl



Erweiterte Auswahl

Erweiterte Auswahl


Einleitung Lebensmittel

Christine und ein prall gefüllter Korb mit pflanzlichen Lebensmitteln

Was macht es mit uns, wenn wir Lebensmittel von gequälten Tieren essen?

Fleisch, Milchprodukte und Eier von Lebewesen, die ihr ganzes Leben nur Schmerzen, Verzweiflung, Angst oder Agonie erlebt haben – wie wirken sich diese „Lebens“-mittel auf unseren Körper aus? Und welche Folgen hat die ständige Aufnahme von Stresshormonen, Antibiotika-Rückständen im Fleisch oder Spuren von Eiter in der Milch?

 

Glückliche Schweine, Kühe, Puten oder Hühner gibt es in der Tierproduktion nicht! Die vermeintlich glücklichen Tiere sind nur ein – leider sehr wirkungsvoller – Slogan der Werbung und Lebensmittelindustrie, um unser Gewissen zu beruhigen. Im besten und leider seltensten Fall gibt es fair und respektvoll behandelte Tiere, die letztendlich aber doch alle am Schlachthof landen, weil wir irgendetwas von ihnen „nutzen“.

animal.fair möchte Ihnen Lust auf Lebensmittel machen, die diesen Namen im wahrsten Sinne des Wortes verdienen und auch von Ärzten und Wissenschaftern empfohlen werden. Pflanzliche, biologische, regionale und saisonale Lebensmittel als Grundlage einer friedfertigen Ernährungsweise – mehr können Sie für Ihre Gesundheit, für die Umwelt und für Ihren Gusto nicht tun.

Der gedeckte Tisch von Mutter Erde:

  • Blattgemüse wie Salate und Kohl. Blütengemüse wie Karfiol und Broccoli. Fruchtgemüse wie Gurken, Tomaten, Kürbis, Zucchini, Melanzani, Avocado. Wurzelgemüse wie Radieschen, Rettich, Pastinake, Schwarzwurzeln, Kartoffeln und Karotten, Zwiebel, Knoblauch und Porree.
  • Hülsenfrüchte wie Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Erbsen und Sojabohnen.
  • Pilze wie Steinpilze, Eierschwammerln, Parasol, Morchel, Trüffel, Kräuterseitlinge, Austern- und Shitakepilze und Champignons.
  • Sprossen und Samen wie Kresse, Alfalfasprossen, Sojasprossen usw., Leinsamen, Sonnenblumenkerne.
  • Nüsse wie Haselnuss, Kastanie, Cashew, Macadamia, Erdnuss, Mandeln und Paranuss.
  • Getreide wie Dinkel, Gerste, Buchweizen, Hafer, Kamut, Grünkern,Weizen, Reis, Hirse und Mais.
  • Pseudogetreide“ wie Hanf, Quinoa und Amaranth.
  • Algen wie Nori, Hijiki, Kombu und Wakame.
  • Kernobst wie Apfel, Birne, Quitte. Steinobst wie Pfirsiche, Kirchen, Zwetschken, Kokosnuss. Beerenobst wie Himbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren, Ribisel und Holunder, Weintrauben und Brombeeren. Südfrüchte wie Zitronen, Orangen, Anananas, Mango und Banane.
  • Verarbeitete pflanzliche Lebensmittel wie Nudeln, Brot und Aufstriche, (gesunde Formen von) Margarine, Kokosmilch, Mandelmilch, Hafermilch, Reis- und Sojamilch, Sojajoghurt, Tofu, Seitan und Tempeh, Sojasauce, Hefe, Agavendicksaft, Reismalz, Apfelpektin und Agar-Agar, Hefe, Johannisbrotkernmehl, Kuzu, Pfeilwurzelmehl und Maisstärke, vegane „Würste“ und Aufschnitte, Sojafleisch.
  • Öle wie Olivenöl, Kernöl, Leinöl, Hanföl oder Walnussöl, Erdnuss- oder Sonnenblumenöl.
  • Schokolade (dunkle), Tees, Kakao, Kaffee und vegane Weine.

Viel Spass beim Shoppen und Essen mit gutem Gewissen!

Adamah Biohof

adamah2282 Glinzendorf: Glinzendorf 7 (tel. 02248 22240) Hofladen offen: Mo-Fr 9-18.30, Sa 9-16h
www.adamah.at
Der im Osten Österreichs wohl bekannteste Biokistl-Lieferant. Das Zustellgebiet ist riesig und umfasst neben Wien und Umgebung, das südliche Weinviertel, Tulln und Stockerau, den Raum Krems und südöstliches Waldviertel, das Gebiet um St. Pölten sowie den Raum südlich von Wien bis Wiener Neustadt und das nördliche Burgenland. Es gibt verschiedenste Kistl-Zusammenstellungen und Größen. Auch eigene Kisten für Büro und Schule, Mutter und Kind, Green Smoothies, sowie Regionalkisten werden angeboten. Der jeweils akuelle Kistl-Inhalt kann vorab auf der Homepage “inspiziert” werden. Ein Teil der Produkte stammt vom eigenen Hof, für den Rest gibt es genaue Herstellerangaben. Der Webshop hat ein riesiges Biosortiment (inklusive zahlreicher veganer Lebensmittel), aus dem auch individuell dazu bestellt werden kann.

Adamah betreibt ausserdem mehrere Marktstände in Wien
sowie einen eigenen Bioladen am Hof in Glinzendorf im Marchfeld. mehr »

Adeg

www.adeg.at
In unterschiedlichem Ausmaß die veganen Produkte von Vegavita (teils biologisch): Tofu, Aufstriche, Reisdrink, Fertiggerichte. Jeder Adeg-Kaufmann entscheidet eigenständig über das Sortiment. Hier kann Lobbying also durchaus hilfreich sein.

alles-vegetarisch.de

www.alles-vegetarisch.de
Riesige Auswahl rein veganer Erzeugnisse.  Lebensmittel, Literatur, Tiernahrung, Hygiene- und Reinigungsartikel, allerdings nur teilweise biologische Produkte.
Versand nach Österreich: pauschal 4,90 €, ab 49 €-Einkauf kostenlos, Kühlversand optional 3,90 €

Andrelhof


7122 Gols: Obere Quergasse 24 (tel. 2173 2369)

www.andrelhof.at
Das nordöstlich des Neusiedler Sees, nahe der ungarischen Grenze gelegene Weingut bewirtschaftet eine Fläche von 12,4 ha. Ab der Ernte 2009 werden Bioweine angeboten. Der Schwerpunkt liegt auf Weißweinen, wie Riesling, Sauvignon blanc, Scheurebe, Grüner Veltliner, Muskat Ottonel oder Welschriesling. Aber auch Rotweine (Zweigelt, Blaufränkisch, St. Laurent), Schaum- und Süßweine werden am Andrelhof erzeugt. mehr »

Andritzer Reformhaus

8045 Graz:  Grazer Straße 48 (tel. 0316 695671) offen: Mo-Fr 8.30- 18.30, Sa 8-12.30 http://andritz.heinzelmaennchen.at
Reformhaus mit Naturkosmetik-Abteilung. Auch ökologische Reinigungsmittel. mehr »

Angelikas Feine Naturkost

6020 Innsbruck: Universitätsstraße 32 (tel. 0512 582456) offen: Mo-Fr 9-18h, Sa 8-12h
Bioladen mit Naturkosmetikabteilung. mehr »

Anita’s Naturkostladen

4470 Enns: Linzerstr. 5 (tel. 07223 82544) offen: Mo-Fr 8-12h, 14-18h Sa 8-12h
http://anitas-naturkostladen-anita.gemeindeausstellung.at/startseite
Gut sortierter Bioladen mit Naturkosmetik und ökologischen Reinigungsmitteln. mehr »

Arge Chance

2340 Mödling: Guntramsdorferstraße 16 (tel. 02236 865523) offen: Mo, Mi 9-14h, Fr 9-16h
www.argechance.at/standort_moedling.html
Direktverkauf von ökologischem Gemüse und Kräutern im Ökogarten Mödling. Weiters werden Nützlingshotels und Vogelnistkästen verkauft.
mehr »

Arge Rosenauerwald

www.arge-rosenauerwald.at
Quasi mobiler Bioladen mit fixen Marktständen am Yppenmarkt, Karmelitermarkt, in der Hiertzinger Hauptstraße sowie einem Biobus vor der Wohnparkkirche in Alt Erlaa und vor der Sargfabrik. Die jeweiligen Markt- bzw. Standzeiten stehen auf der Homepage. Geboten werden vor allem regionale Produkte, darunter auch Bioobst und -gemüse.

Augustin Illy und Söhne

3761 Irnfritz-Messern: Dorna 14 (tel. 02986 6284) offen: Mo-Fr 9-12h
www.illy-muehle.at
Bioladen mit Mühlencharakter, Besonderheiten: Mühlenführungen, Exkursionen, Belieferung mehrerer Bioläden in Niederösterreich (siehe Homepage), Erlebnisweg mehr »

...