Ort

Auswahl



Erweiterte Auswahl

Erweiterte Auswahl


Einleitung Körperpflege & Kosmetik

Nataschas Lippenstift enthält Biozutaten, aber keine zermalmten Läuse

Stutenmilch, Seidenproteine, Karmin (vermahlene Läuse), Gelée Royal, Tierfett aus Schlachtabfällen oder das Wollwachs Lanolin von schwerst misshandelten Schafen – das sind nur einige Bestandteile in Kosmetikprodukten, für die Tiere leiden und/oder getötet werden.

Die Bezeichnungen für tierliche Substanzen lassen meist nicht deren Ursprung erraten. So findet man etwa Amino Acid und Fatty Acid (Zellgewebe), Stearic Acid (aus Schweinemägen), Cysteine (von Hörnern, Borsten) oder gar Amniotic Fluid (Plazentawasser getöteter, trächtiger Tiere) auf vielen Etiketten von Kosmetikprodukten.

In der EU sind Tierversuche für Kosmetika verboten, und zwar sowohl am Endprodukt, wie auch an Rohstoffen. Weiters ist (seit 2013) der Handel mit Kosmetik, die und deren Bestandteile in Drittländern an Tieren getestet wurden, untersagt. Aber: Dieses von allen Tierschützern als Meilenstein gefeierte Tierversuchsverbot hat einen großen Haken. Es gilt nur für einen kleinen Teil rein kosmetischer Rohstoffe. Der Großteil der Substanzen (bis zu 90%!) fällt unter die EU-Chemikalienrichtlinie und wird nach wie vor an Tieren getestet. Auch medizinisches Interesse kann von großen Kosmetikkonzernen angeführt werden, um Tests bewilligt zu bekommen. Weiters: Wenn Unternehmen ihre Produkte in China registrieren lassen, können gemäß der dortigen Gesetzeslage von den Behörden Tierversuche angeordnet werden. Damit ist eine Firma, die innerhalb der EU zwar keine Tierversuche macht, deren Produkte aber in China an Tieren getestet werden, aus unserer Sicht auch nicht mehr tierversuchsfrei.

Neben den Tierschutz-Problemen im Kosmetikbereich gibt es aber auch schädliche Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt: Konventionelle Kosmetikprodukte und Parfums enthalten Konservierungsstoffe, Parabene, Paraffine (Erdöl), Silikone oder Formaldehyd und noch viele andere chemische Substanzen. Allesamt umweltschädlich, aber auch schlecht für unsere Gesundheit, da sie allergen oder sogar krebserregend wirken können und zudem über die Haut im Körper aufgenommen werden.

Tierleidfreie und von uns uneingeschränkt empfohlene Kosmetik erfüllt 4 Kriterien:

    1. Sie ist vegan (also nur auf pflanzlicher und mineralischer Basis)
    2. Sie ist tierversuchsfrei (idealerweise bestätigt durch ein entsprechendes Kontroll-Siegel.)
    3. Der Hersteller ist mit seinen Produkten nicht am chinesischen Markt registriert (denn dann könnten Tierversuche gemacht worden sein)
    4. Es handelt sich um echte Natur- oder besser Biokosmetik (min. 90% Bioanteil)

Die von uns empfohlenen Kosmetikmarken sowie eine erklärende Einleitung über unsere Reihung der Marken sowie über Gütesiegel finden Sie hier.

Das sind die Vorteile einer bewussten, „animal.fairen“ Kaufentscheidung:

  • keine billigen Schlachtabfälle in den Pflegeprodukten,
  • keine Erdölprodukte und Silikone,
  • keine synthetischen Konservierungs-, Duft- und Farbstoffe,
  • keine radioaktive Bestrahlung zur Entkeimung der Rohstoffe.

Details dazu finden Sie hier:
Info „Tierqual in unserer Kosmetik“ (Teil 1 und 2)
Info „Gütesiegel für tierfreundliche Kosmetik“

 

Neben den Kosmetikmarken, die den strengen Auswahlkriterien von animal.fair entsprechen, haben wir in der Kategorie „Körperpflege und Kosmetik“ zudem Naturkosmetikläden und -studios, Naturfrisöre sowie Marken für biologische Monatshygiene für Sie zusammengefasst.

Viel Spaß beim Shoppen mit gutem Gewissen!

#SPORTis

http-::www.hashtagsportis.comwww.hashtagsportis.com
Vegane Naturkosmetik speziell für Sportlerinnen und Sportler. Die Produkte erfüllen mehrere Funktionen: Hair & Bodywash, 3in1 Emulsion für Gesicht, Hände und Körper sowie ein Arnica Gel. Die Pflegeprodukte sind weitgehend palmölfrei, bei 2-3 Rohstoffen dient Palmöl (aus kontrolliert nachhaltigem Anbau) als Ausgangsstoff.
Zertifizierungen: Veganblume, PETA-Positivliste, NaTrue.
Erhältlich in Reformhäusern, Bioläden und Sportgeschäften (Händlerliste auf Homepage).

1bis3.de

www.1bis3.de
Stoffbinden und Slipeinlagen, teilweise in Bio-Qualität. Menstruationstassen verschiedener Hersteller. Versandkosten nach Österreich: 7,50 €, ab einem 85 €-Einkauf 3 €.

4mybody

www.4mybody.chwww.4mybody.ch
Schweizer Naturkosmetikmarke. Bei den Produkten kann aus acht Duftkreationen gewählt, die Etiketten für Seife, Shampoo, Duschbad und Körperlotion selbst gestaltet werden – mit eigener Wahl des Designs und des Textes. Die Preise wirken auf den ersten Blick hoch, beziehen sich aber auf Gebinde von einem halben Liter. Auch als individuell gestaltetes Geschenk empfehlenswert.
Zerfizierung: Veganblume.
Versand nach Österreich: 6 €, ab zwei Produkten gratis.

66°30

http-::www.66-30.comwww.66-30.com
Biokosmetik für den Mann. Aus acht verschiedenen Produkten kann Mann jene 3-4 Produkte wählen, mit denen seine Haare, seine Gesichtshaut und sein Körper rundum versorgt sind. Die multifunktionalen Produkten sind speziell für die tägliche männliche Körperpflege entwickelt: Reinigung, Schutz, Versorgung mit Nährstoffen und Feuchtigkeit, Regeneration und Beruhigung. Zertifiziert nach Ecocert und Cosmebio. Alle Produkte sind vegan. Erhältlich bei NC Natural Cosmetic (Wien) und Haut und Seele (Linz) sowie im Onlineshop von 66°30 (Versand nach Österreich: 15€, ab 100 €-Einkauf kostenlos.)

Acorelle

www.alva.dewww.alva.de/cms
Acorelle ist eine französische Partner-Kosmetiklinie von alva. Sie bietet Körper- und Babypflege, Naturparfums und Enthaarungsmittel, darunter auch mit solche mit orientalischem Wachs (vegan). An tierlichen Inhaltsstoffen wird nur in den klassischen Enthaarungsmitteln Bienenwachs eingesetzt. Als Naturkosmetik zertifiziert nach Ecocert. Der Bioanteil ist pro Produkt unterschiedlich hoch und jeweils angeführt. Erhältlich in Apotheken, Bioläden und Naturkosmetik-Fachgeschäften.

Agronauti

www.agronauticosmetics.com
Vegane, pamölfreie Kosmetik eines jungen Start-ups aus Italien. Produkte zur Haar-, Gesichts- und Körperpflege: von Shampoo, Lotion bis Body Scrub. Außerdem: vegane Körperbürsten aus Holz (FSC-zertifiziert und mit Leinöl behandelt und dadurch wasserfest) und Kokosnuss-Borsten und Holzkämme (für kräftiges oder feines Haar) sowie Konjac-Schwämme. Das Unternehmen vertritt eine open source-policy, d.h. die genauen Rezepturen der Produkte sind online einsehbar.
Erhältlich bei unserem Rabattpartner Vegalinda sowie bei Ecco Verde und Staudigl Naturkosmetik und im Onlineshop von Agronauti  (Versand nach Österreich: 5,80 €, ab 100 €-Einkauf kostenlos)

 

Alexandra Kaufmann

6850 Dornbirn: Oberfallenberg 7 (tel. 0664 5314354)
www.alexandrakaufmann.com
Kosmetiksalon, arbeitet mit den Biokosmetik-Produkten von ambient living cosmetics. mehr »

Alles Seife

http-::www.allesseife.atwww.allesseife.at
In der niederösterreichische Manufaktur werden in Handarbeit kaltgerührte Bioseifen in vielen verschiedenen Sorten hergestellt. Es gibt so duftende und pflegende Sorten wie Orangenblüten, Zimt, Kakaobutter-Lemongrass, Minze-Limette oder Almkräuter. Für die beste und schonendste Haarpflege gibt es zwei Sorten von Haarseifen. Darüber hinaus kommen aus der „Hexenküche“ der Manufaktur: Badepralinen, Badesalz und Körperbutter in verschiedenen Sorten. Alle Produkte sind vegan. Soweit möglich werden Inhaltsstoffe aus Bioanbau verwendet. Erhältlich im Onlineshop (Versand: 4,50 €, ab 60 €-Einkauf gratis) und im eigenen Laden am Naschmarkt in 1060 Wien: Naschmarkt, Stand 54 (tel.06991 1611291) offen: Mo-Fr 9-18h (19h im Sommer), Sa 9-17h
Mit der animal.fair Card erhalten Sie im Geschäft 10% Rabatt.

mehr »

AlmaWin

© AlmaWinwww.almawin.de
Das deutsche Unternehmen AlmaWin bietet die gesamte Palette an Reinigungsmitteln. Es gibt Waschmittel – flüssig und als Pulver, einen Bio-Wäscheduft. Eine Besonderheit ist das „Sport + Outdoor“-Funktions-Waschmittel. Speziell entwickelt für atmungsaktive Sport- und Funktionsbekleidung wie Microfaserstoffe, Membran- und Mischgewebe. Auch zum Reinigen und Spülen gibt es ein komplettes Angebot. Das gesamte Sortiment ist vegan bis auf die Gallseife. Eine Volldekleration der Inhaltstoffe findet sich auf den Produkten und im Internet. Eine Alternative zu Waschmitteln mit Palmöl ist das „Cleanut“-Waschmittel, basierend auf Waschnüssen.
Zertifizierungen: Ecocert, Ecogarantie, Veganblume
Erhältlich in Biomärkten und Naturkostläden, z.B.. denn’s Biomarkt, Biofeld, basic, reformstark Martin, Natur & Reform, Biohof Achleitner, Gewusst wie-Drogerien und online bei Biolindo und im AlmaWin Webshop (Versand nach Österreich: 7,99 €. Ab 200 € Bestellwert kostenfrei)

alva

www.alva.dewww.alva.de
Naturkosmetik, deren dekorative Produktlinie zu 100% vegan ist. Im Gegensatz zu vielen anderen gängigen Naturkosmetik- Marken verwendet alva keine vermahlenen Chochenille-Läuse (Farbstoff Karmin) für rote Lippenstifte, sondern gewinnt den Farbstoff aus roten Rüben. Bei den pflegenden Produkten werden an tierlichen Substanzen Bienenwachs und Gelée Royal verwendet. Aber auch hier ist der überwiegende Teil vegan. Es gibt eine eigene Männerlinie namens „For Him“: Rasiergel, After-Shave, Feuchtigkeitscreme, Körperlotion, Deo, Shampoo u.a.
Zertifizierungen: PETA-Positivliste, Ecocert.
Erhältlich in Apotheken, Bio- und Naturkosmetikläden.

alviana

www.alviana.dealviana
Naturkosmetik für Körper und Gesicht: von Zahnpflege, Lippenpflege, Deo bis Haarshampoo. Ca. 84 % aller Produkte sind vegan und werden überwiegend in Deutschland hergestellt. Das Sortiment umfasst mehrere Serien je nach Pflegebedürfnis (Mischhaut, reife, trockene, sensible Haut). Sensitiv Produkte enthalten keine Duftstoffe (ätherische Öle). Achtung: Australisches/Neuseeländisches Lanolin kommt in einem Produkt zum Einsatz (Lippenpflege Beeswax). Weitere tierliche Inhaltsstoffe sind Karmin (Lippenpflege soft pink), Honig, Milch.
Zertifizierungen: BDIH, NaTrue, Veganblume
Erhältlich bei Merkur, Sutterlüty und ausgewählten Müller-Filialen, sowie online im Alnatura Super Natur Shop (Versand nach Österreich: 6,90 €, Mindestbestellwert 25 €)

ambient living cosmetics

www.ambient.info
Das muss man sagen: ambient ist konsequent. Nach dem Studium der INCI-Listen wird schnell klar: hier wird praktisch keine Chemie verwendet. Die Pflanzenextrakte werden selbst hergestellt, als Emulgator wird Heilerde verwendet und für die Konservierung der Produkte sorgen spezielle Baumharze. Getestet werden die Produkte ausschließlich an Menschen, wie ambient versichert. Ausserdem sind alle Produkte vegan. Bezugsquellen für ganz Österreich sind auf der Homepage angeführt. Es gibt auch einige Kosmetiksalons in Österreich, die mit den ambient-Produkten arbeiten. Online-Bestellungen sind hier möglich: www.naturkosmetik-shop.co.at

ananné

www.ananne.comwww.ananne.com
Luxus-Naturkosmetik aus der Schweiz. Die Zutaten stammen soweit möglich aus fairem Handel und Bioanbau und sind rein pflanzlichen und mineralischen Ursprungs. Auf der Website sind alle Inhaltsstoffe beschrieben – kategorisiert nach „von der Erde“, „vom Meer“ und „Hilfsstoffe“. Die Kosmetikmarke ist komplett vegan.
Zertifizierungen: Veganblume, BDIH und NaTrue.
Erhältlich im Onlineshop (Versand nach Österreich: max. 12 €).
Auch erhältlich bei Haut und Seele (Linz), Nägele & Strubell (13 Standorte in ganz Österreich) sowie Kussmund (Wien).

Andritzer Reformhaus

8045 Graz:  Grazer Straße 48 (tel. 0316 695671) offen: Mo-Fr 8.30- 18.30, Sa 8-12.30 http://andritz.heinzelmaennchen.at
Reformhaus mit Naturkosmetik-Abteilung. Auch ökologische Reinigungsmittel. mehr »

Angelikas Feine Naturkost

6020 Innsbruck: Universitätsstraße 32 (tel. 0512 582456) offen: Mo-Fr 9-18h, Sa 8-12h
Bioladen mit Naturkosmetikabteilung. mehr »

...