Eines der wahrscheinlich besten Kochbücher aller Zeiten: „Vegan aus aller Welt“ – Auf kulinarischer Weltreise mit der Villa Vegana

Landestypische Speisen von indisch, asiatisch, skandinavisch, orientalisch, mediterran bis lateinamerikanisch und osteuropäisch: das bietet das sensationelle Kochbuch „Vegan aus aller Welt“, erschienen im veganen GrünerSinn Verlag. Ein kulinarisches Meisterwerk!

Miriam Spann und Jens Schmitt leben seit 2012 vegan und haben eines der ersten rein veganen Gästehäuser Europas auf Mallorca gegründet: die Villa Vegana. Schon seit ihrer Jugendzeit interessieren sich beide für die Länderküchen der Welt und sammelten auf zahlreichen Reisen kulinarische Eindrücke und Inspirationen.

villavegana_1Miriam Spann ist Grafikerin, eine verdammt gute: Beweis ist das vorliegende Kochbuch! Rezepte, Bilder, Fotos, Layout: TOP – TOP – TOP!
Ein so großartiges Kochbuch hält man selten in Händen. Schon das ungewöhnliche Querformat lässt erahnen, dass man hier etwas Besonderes vor sich hat. Auf den ersten Seiten springen die Schnappschüsse von den Reisen der AutorInnen ins Auge. Im darauffolgenden Inhaltsverzeichnis finden sich alle Speisen auf einen Blick abgebildet, die sofort das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Die über 140 Rezepte sind nach Ländern gegliedert: Mediterran, Indien, Orient/Afrika, Asien, Lateinamerika, Osteuropa, Skandinavien, Süße Souvenirs. Die Kapitel sind mit unterschiedlichen Farben gekennzeichnet, zu Beginn jedes Kapitels sind die wichtigsten landestypischen Kräuter und Gewürze abgebildet sowie schöne schwarz-weiß Fotos, die das Duo in der Küche zeigen.

So viel Auswahl, wo anfangen?

Es finden sich sowohl bekannte Gerichte als auch zahlreiche Überraschungen. Unter den osteuropäischen Rezepten findet sich traditionelle Kost wie Piroggen mit Sauerkrautfüllung, Seitan Stroganoff oder Ćevapĉići & Djuvec. Typische skandinavische Gerichte werden vegan interpretiert wie dänischer „Matjes“ (Marinierte Auberginen in Dill-Sahne Sauce), Rollmops (Gefüllte Auberginen-Röllchen), schwedische Köttbullar oder norwegische Fiskekaker (vegane Frikadellen mit Apfel-Meerrettich-Dip). Weitere ausgefallen klingende Rezepte sind Karaage aus Korea (knusprig glacierte Zitronen-Nuggets), Mee Rebus aus Malaysia (Süßkaroffel-Suppe mit Nudeln & Tofu) oder Okonomiyaki aus Japan (Gemüse-Pfannkuchen). Aber keine Angst, auch vertraut klingendes ist reichlich vorhanden: Melanzane al Forno aus Italien, türkische Pizza Lahmacun & Cacik, indisches Curry Chana Masala und Samosas, Hummus, Moussaka, Chili non Carne, Gallo Pinto. Das abschließende Kapitel bietet abwechslungsreiche Nach- und Süßspeisen wie französisches Mousse au Chocolat, libanesischen Orangenkuchen, indisches Laddoo, türkisches Baklava, russischen Zupfkuchen, mexikanische Mini-Krapfen Sopapillas, italienische Kokos-Pannacotta, orientalische Plätzchen mit Dattelfüllung Ma’amoul (schon getestet: ein Gedicht!!), japanische Matcha-Bisquit-Torte und gaaaanz viel mehr.

BBQQuesadillas_kleinOrangenBaklava_klein

Die Zutaten sind trotz der Internationalität einfach und nicht unmöglich zu beschaffen. Die Rezepte sind verständlich und gut strukturiert geschrieben mit Angaben zur Vorbereitungs-, Ruhe-, Back- und Kochzeit sowie die Anzahl der Portionen. Es handelt sich um einen Schatz an mit Fotos (ebenfalls von Miriam Spann!) und tollen Grafiken wunderschön gestalteten Rezepten (alle bebildert!).

Fazit

Ein fantastisches mit viel Liebe gestaltetes, super durchdachtes Kochbuch, das Kreativität und Können gleichermaßen vereint. Absolute uneingeschränkte Empfehlung, wir sind begeistert von diesem prachtvollen Werk! Die 2. Auflage ist bereits erschienen.

Jens Schmitt & Miriam Spann: Vegan aus aller Welt. Das Villa Vegana Kochbuch
GrünerSinn Verlag 2015. ISBN 978-3-9816299-9-6. 30,80 €
www.villavegana.com

Luise (animal.fair), 29. Juni 2016

« zurück